Samstag, 20. April 2019

My "Take a Walk in New York City" Guide

DE Geheimtipps und Reiseführer für New York gibt es wie Sand am Meer. Doch ich habe diese Stadt in mein Herz geschlossen und möchte unbedingt meine Eindrücke und meine Geheimtipps mit euch teilen!

New York zu Fuß entdecken


Vor weg möchte ich anmerken, dass ich während meiner Reisen am liebsten alles zu Fuß erkunde. Ich persönlich finde einfach, dass man so am meisten von der Stadt sieht, den Charakter und den Charme der Stadt mit Leib und Seele erlebt. Aus diesem Grund nenn ich euch ein paar Routen, die ihr mit etwas Motivation ebenfalls zu Fuß erleben könnt.

Wer ins kalte Wasser geworfen werden und mit der vollen Portion New York anfangen will, sollte sich zuerst nach Midtown begeben. Meine Spaziergangsroute begann an der Grand Central Station. Ein wirklich wunderschöner Bahnhof, den man gesehen haben muss. Hier lohnt es sich für den Eindruck und die Fotos vorbeizukommen, lange Zeit einplanen braucht man nicht. Danach lief ich weiter bis zum Bryan Park, wo zur Winterzeit ein Weihnachtsmarkt mit Schlittschuhbahn zu finden ist. Der Weihnachtsmarkt ist wirklich sehr süß, überall sind kleine Hütten aufgebaut, wo man besondere kleine Dinge findet. Selbst wer nichts kaufen möchte, wird dort seinen Spaß haben. Von dort aus kann man weiter laufen Richtung Times Square. Die Menschenmenge und die Action, die dort herrscht kann überwältigend sein, wenn man zum ersten Mal in einer Großstadt ist. Versucht die Energie dort aufzusammeln und euch mitreißen zu lassen. Neben den ganzen weltbekannten Werbetafeln und Lichter, sind ständig irgendwelche Straßenkünstler dort vorzufinden. Ein guter Spot um sich einen Kaffee To-Go zu holen und eine kostenlose Show zu genießen.
In der Weihnachtszeit ist das Rockerfeller Center natürlich ein Muss. Solltet ihr das Glück haben dort in der Zeit vor Weihnachten hinzugelangen, stellt euch auf extreme Menschenmassen ein, wo man sich tatsächlich durchkämpfen muss um weiterzukommen. Doch einen Blick und ein Foto ist es auf jeden Fall wert.

Weg von der Insel zu einem anderen Teil New Yorks:
Chelsea war als Künstlergegend bekannt. Ich habe bis jetzt dort nicht sehr viel Zeit verbracht und bin dort hauptsächlich hingefahren um den berühmten Chelseamarkt zu besuchen. Dabei handelt es sich um eine Art Markthalle, die sehr schön gestaltet ist. Dort findet ihr viele kleine Läden mit Spezialitäten aus aller Welt und für jede Geschmacksrichtung. Der Name sollte euch allerdings nicht täuschen: Wer kleine süße Vintage Sachen sucht, wird es dort vergeblich tun.

Was tun in Brooklyn

Tipps für eine Reise in New York

New York günstig erleben



Einen sonnigen Tag sollte man hingegen in Brooklyn verbringen. Dumbo wird der Park an der Brooklyn Bridge genannt, der vor wenigen Jahren gebaut wurde. Es lohnt sich hier einen Spaziergang am Hudson River zu machen, die Aussicht ist wirklich atemberaubend schön. Die Strecke ist sehr weitläufig und vom Anblick kann man tatsächlich nicht genug kriegen. Von hier aus hat man auch die Möglichkeit über die Brooklyn Bridge rüber nach Manhattan zu gehen.
Falls ihr euch in Brooklyn einen richtigen Gaumenschmaus gönnen wollt, kann ich euch "Pies n Thighs" empfehlen. Ihr werdet eventuell 30 Minuten auf einen Platz warten müssen (ein Wartebereich ist vorhanden) aber es lohnt sich unglaublich. Bestellt unbedingt das Bisquit mit, das wird eure Geschmacksknospen zum explodieren bringen- Versprochen!

Bestes Essen in New York


Ein anderer Stadtteil heißt Williamsburg und ist in verschiedene Themenbereiche quasi unterteilt. Man könnte sagen Williamsburg ist der Hipsterteil New Yorks. Ein Teil von Williamsburg ist bekannt für die Straßenkunst. Überall sind fantastische Kunstwerke an den Wänden gemalt. Es ist wirklich faszinierend zu sehen, welches Talent Menschen haben und was sie aus einer simplen Wand kreieren. Ein anderer Teil von Williamsburg ist um einiges belebter und von Geschäften und Restaurants und Bars besetzt. Dieser Stadtteil ist etwas Hipster, die Preise allerdings auch etwas höher.  Es macht Spaß dort zu bummeln und sich nicht entscheiden zu können in welches Restaurant man gehen möchte. Dieser Stadtteil versprüht sehr viel modernen Vintage Charme. Hier kann man ohne Probleme einige Stunden verbringen, ob man nun die süßen Läden abklappert oder sich von Konditorei zur nächsten Köstlichkeit vorarbeitet. Für jeden ist etwas dabei.
Ich persönlich war dort in der "Surfbar". Es ist ein Lokal, wo man Essen und Trinken kann, das besondere ist jedoch dass die Besitzer wirklich versuchen ein Strandfeeling reinzubringen. Ihr habt einen Sandboden, die Decke ist mit Surfbrettern geschmückt und ihr habt durch die ganze Dekoration das Gefühl ihr seid irgendwo auf Hawaii. Sehr empfehlenswert!

Spaziergang durch New York

Wandkunst in Brooklyn



In New York wurde ein neues öffentliches Transportmittel eingeführt und das ist die Fähre! Was für eine wunderschöne Aussicht man dort bei Dunkelheit hat, muss ich vermutlich nicht erwähnen. Doch auch tagsüber ist es eine Fahrt wert! Der Preis ist genau so hoch wie eine Metrofahrt, da es als öffentliches Verkehrsmittel etabliert wird. Damit könnt ihr zB zur Wall Street fahren, also zum Financial District. Dort findet ihr die ältesten Häuser und die älteste Straße New Yorks. Von dort aus könnt ihr euren Spaziergang zum Battery Park fortsetzen. Am Ende des Parks findet ihr ein tolles Lokal welches "A Pier Harbour House" heißt. Wundervoll eingerichtet und sehr lecker! 1 Minute Fußweg entfernt, findet ihr dort ein Museum über Jüdische Geschichte. Von hier aus könnt ihr euren Spaziergang fortsetzen bis zum Ground Zero.

New York Tour wie ein Einheimischer

Restaurants in New York besuchen

Pier Harbour House New York Essen



Außergewöhnliche Gebäude in New York

Spaziergang zum Ground Zero

Wandkunst in NEw York


Wer shoppen möchte, wird sich in New York sehr wohl fühlen. Ständig sind irgendwo irgendwelche Angebote. Was sich lohnt sind Outlet Center außerhalb der Stadt oder Macy's für tolle Designerangebote. Wer etwas außergewöhnliches sucht wird eher in Soho fündig. Dort finden sich immer wieder kleine Markthallen, wo verschiedene Stände sind. Vor allem Schmuck gibt es hier an jeder Ecke und man würde am liebsten alles mit nehmen.




Wenn man in New York ist, sollte man definitiv ins Theater gehen. Die Stadt hat wirklich sehr viele talentierte Schauspieler und bietet eine sehr große Vielfalt darin an. Am Broadway sind die Karten natürlich etwas teurer für die berühmten Shows. Genau so gibt es aber kleinere und dennoch sehr sehr gut Stücke zB in den Studentischen Gegenden. Einfach mal online gucken!

Kulinarisch gesehen ist New York ein Traum. Es gibt vermutlich Nichts, was es dort nicht gibt. Meine persönlicher Tipp, was ihr in New York unbedingt probieren müsst sind Mac n Cheese Balls. Ich habe sie einmal an einem Foodtruck gefunden und ein anderes mal in einem Lokal. Wer auf Burger, Pizza und fettiges Essen steht: Ihr werdet es lieben!

New York zu Fuß erleben

Spaziergang durch den Central Park


Zwei weitere Spots, die natürlich nicht fehlen dürfen sind zum einen der Central Park. An einem sonnigen Tag einen Spaziergang dort zu machen, fühlt sich an als würde man kurz der Großstadt entfliehen. Auch wenn es mitten in der Stadt ist, strahlt es eine wunderbare Ruhe aus. Wusstest ihr, dass es im Park eine Alice im Wunderland Statue gibt? Kleine Challenge: Findet die Statue! ;)

New York verfügt über eine riesige Museenauswahl. An regnerischen Tagen ist dies ebenfalls eine sehr gute Möglichkeit New York besser kennzulernen. Informiert euch nur vorher ob das Museum tatsächlich offen hat, denn hier habe die Museen unterschiedliche Ruhetage. Alternativ zum Museum gibt es noch die Public Library zu besuchen. Die Bücherei ist mehr ein Kunstwerk als dass man sie als Bibliothek wahrnimmt. Aus dem Staunen kommt man hier kaum raus.

Ein weiterer kleiner Geheimtipp von mir, falls ihr eine Aussichtsplattform sucht, ist "The Oculus". Dies ist definitiv eine Alternative zum Empire State Building und auch günstiger, da es scheinbar noch nicht so viele im Blick haben. Ich habe es leider aus Zeitgründen nicht geschafft, allerdings habe ich mir von Einheimischen sagen lassen, dass es das Geld definitiv wert ist.

Ohne mein Cousine, die in New York lebt, hätte ich die Stadt nicht so kennenlernen können, wie ich es getan habe. Traut euch die Touristenhotspots zu verlassen und euch unter die dort lebenden Menschen zu mischen. Es gibt viele Gerüchte über die New Yorker und Amerikaner, ich habe alle als sehr offen und freundlich erlebt - da macht alles noch viel mehr Spaß!




EN There are quite a lot guides for New York City. However, if you really like something you want to share your experience and your opinion. For my post about NY you should know that I love walking. I think it is the best way to really discover the details of the city.

If you want to get the overwhelming impression of New York you should start in Midtown. I began my walk at Grand Central Station. It is so pretty you should definitively take some pictures there. However, you should not plan to spend a lot of time there. After that I kept walking till I reached Bryan Park. During the winter time there is a cute Christmas Market and an ice rink. From here you can go straight on to Times Square. It is just stunning to see everything by yourself instead of just the movies. There are a lot of people trying to sell you something. Furthermore, there are always some street dancers that preform at the Times Square. As I was during Christmas in the city I needed to continue my walk till I found the Rockerfeller Center. You can't even imagine how crowded it was!

Let's check some other areas of New York City:
I am sure you have heard about Chelsea before. There is this famous Chelsea Market where tourist love to go. This market is perfect if you are in the mood for food and just want to try different things. There is a variety of everything. Nevertheless, there is only food!





Lohnt sich Chelsea?



If you have a sunny day you should spend it in Brooklyn! The Park next to the Brookyln Bridge is called Dumbo. It's very new and worth a walk especially with the beautiful view at Manhattan. You can take a walk over the famous Brooklyn Bridge. But be aware it is very crowded  and it can be difficult to get a nice picture there.
If you spend you time in Brooklyn I can recommend you to go to "Pies n Thighs". It is absolutely delicious. You should order the bisquit as well - it is the best one you will ever try!

An other part of the city is called Williamsburg and it has something to offer. In one part of Williamsburg you can find stunning streetart. In an other part of Williamsburg it is way busier. You have shops, restaurants and bars everywhere. It has a hipster touch but it isn't cheap at the same time. However, I think it was very pretty and I could have spent some hours there. There is this bar called Surf bar. They have sand on the floor and surf boards at the ceiling. You should really check it out!

New York bei nacht


In New York there is a new way of public transportation: the ferry! It costs just as much as taking the metro but the view you get for this price is amazing! You can go to Wall Street (Financial District) with the ferry. There you can find the oldest buildings and street of New York. From there you can take a walk to Battery Park. At the end of the Park there is a restaurant called A Pier Harbour House. The food is delicious and the interior is just matching the name of it. One minute walk away there is a Museum about Jewish-History. From there you can continue your walk till Ground Zero.

If you want to go shopping New York is of course perfect for it. You can find big Outlet Cities outside of the city itself. In Macy's there always great offers as well! Of course there are shops all over the city and you will see a lot of them during your walks. An other great place for shopping is the part of the city that is called Soho. There are even some market places where you can find cute jewelry and other stuff.





What else should you do?
If you are in New York you should not hesitate to go to the theatre. There are big shows on the broadway but there are some smaller and cheaper ones in other areas of the city as well. So just check it out online.
The city has a looot of museums. If it's a rainy day and you don't know what to do that would be a good idea. I think everyone will finde something that is interesting. An alternative is to visit the Public Library. It is gorgeous and you can visit it for free!
Last but not least: You really need to try Mac n Cheese Balls. I tried them from a Food truck once and an other time at a restaurant. These are really the best and you don't want to miss them!


However, I need to thank my cousin for having me this time, showing me all of these places and giving me the best New York inside experience!

Bestes Essen in New York

Spaziergang durch New York zur Weihnachtszeit

Dyker Heights



SHARE:

Kommentare

  1. Was für wunderschöne Bilder und Eindrücke! Ich liebe NYC und war schon 3 Mal dort. Was mir noch fehlt ist NYC zur Jahreszeit Herbst zu besuchen. Ist noch auf meiner travel bucket list :) Dieses Surfcafe muss ich mir auf jeden Fall merken, das klingt ja so cool.

    AntwortenLöschen
  2. Ich war letzten Sommer 4 Wochen in New York und habe mich verliebt! Eine atemberaubende Stadt, von der man einfach nicht genug bekommen kann.
    Ich finde auch, dass man eine Stadt am besten zu Fuss erkunden kann und dein Post ist sehr interessant! Ich werde nächstes Mal gleich mal ein paar Routen ausprobieren - in den 4 Wochen habe ich nämlich noch längst nicht alles gesehen. :)
    Alles Liebe Liv
    livelovemarshmallow.com

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Für mehr Informationen siehe Datenschutzerklärung.

Blogger Template Created by pipdig
counter