DE Eine Situation, die wir alle vermutlich zu gut kennen: Eine Prüfung steht vor der Tür, man muss unbedingt lernen. Allerdings lässt das Bett einen nicht gehen, man hat keine Kraft zum Aufstehen und das Angebot von Netflix ist auch viel zu interessant. Ich zeig euch, wie ihr Lernmotivation im Studium gewinnen könnt.

Lernmotivation

1. Motivationsvideos
Youtube ist tatsächlich überströmt mit Motivationsvideos für die unterschiedlichsten Situationen. Einige sind einfach hervorragend. Es wird einem einfach bewusst, wie kostbar jede Minute ist und ihr werdet schon bei der Hälfte des Videos aus dem Bett springen wollen. Gebt dem ganzen ein Versuch, speichert euch Videos/ Reden ab, die euch motivieren.



2.Social Media
Das Auge braucht etwas Schönes, damit der Körper motiviert ist es als Ziel anzusehen. Ich stöber manchmal gerne auf anderen Sozialen Seiten und lasse mich dort motivieren. Sucht mit folgenden Hashtags: Studymotivation, Studyblr, studyinspo.
Man bekommt einen Einblick in das Leben von fleißigen Menschen, die sogar wunderschöne Notizen machen.

3.Pinterest
Pinterest ist für mich nochmal ein extra Medium der Motivation. Dort sieht man nämlich nicht nur schöne Lernorte oder Notizen, sondern findet motivierende Sprüche, Tipps und Tricks. Auch für mich ist das Lernen ein großer Teil des Lebens, für den ich ständig motiviert sein muss. Aus diesem Grund habe ich mir ein eigenes Board "Study Motivation and Tips" eingerichtet, auf welches ich immer wieder zurück greife und fast täglich auch füttere.

4.Verabredung mit motivierten Menschen
Es gibt immer Freunde, die auch lernen müssen, motiviert sind und sich täglich an das Pensum halten. Verabredet euch mit diesen Leuten zum Lernen, auch wenn sie etwas komplett anderes Studieren. Die Anwesenheit und Motivation der Person wird auf euch übergehen, plus ihr seid aus dem Haus gegangen um zu Lernen. Nutzt die Kraft, um sich gegenseitig durch die Prüfungsphase zu pushen oder bei Verzweiflung sich gegenseitig beizustehen.

5.Dauerhafte Motivation dank Vorbilder
Bist du jemand, der dauerhaft Motivation oder vorallem Inspiration braucht? Füttert eure Sozialen Medien mit solchen Menschen. Auf Instagram ein paar Leuten folgen, die ständig zu dem Thema etwas beitragen. Mein Favorit für langfristige Motivation sind vermutlich immernoch Youtuber. Dabei kann ich euch wirklich Lily Like ans Herz legen. Ich finde es sehr inspirierend zu sehen, wie erfolgreiche Menschen alles organisieren.

Was motiviert euch, wenn ihr ganz dringend lernen müsst?


Lernmotivation im studium

EN There is one situation we all know: There is an exam just around the corner and you actually have to study very hard. But somehow you have no motivation and netflix seems to be the better option. Here are some tips for pushing your study motivation!

1.Study Motivation Videos
There are a plenty of videos that have the aim to motivate you on youtube. A lot of speeches, successful people and pictures that will push you out of bed. Check out the video at the beginning of the post.

2.Social Media
Social Media is a great way to motivate yourself to study and even to make pretty notes. Just search with the right hashtags: Studymotivation, Studyblr and studyinspo. You can find quotes and pictures that can set your mind right.

3.Pinterest
Pinterest deserves its own part in this post. The difference here is that there are not only pretty pictures but a lot of tips how you can study more effective, faster oder different styles of studying. I need this kind of motivation on a regular basis - this is why I created a board for it with daily new pins. Check it out here.

4.Meet with people who are motivated
An other good way to get out of bed and study, is to meet with people who are motivated and need to study as well in the liberary. It's a very good motivation if someone or even some more people around you are focused and study. 

5.Long term motivation through role models 
We all need a long term motivation to study and to stay on the track. So I suggest to keep the focus on some role models or on people who practice such an intensive and successful lifestyle like you want. When it comes to studying I really like watching Vlogs by Lily. 

What is your motivation to study? 
DE  Vor über einem Monat bin ich in einem Morgenroutinevideo über die sogenannten "Morning Pages" gestoßen. Die Idee der Morgenseiten (auf Deutsch klingt es gar nicht so cool) hat mich ziemlich gefesselt und ich wollte die Auswirkungen auf mein Leben austesten. Gesagt - Getan!

morgenseiten anleitung


Was sind Morgenseiten?

Im Prinzip geht es dabei darum, dass man sich ein Notizbuch schnappt und jeden Morgen 3 Seiten schreibt. Der Unterschied zum Tagebuch ist, dass es völlig egal ist, was man schreibt.
Man kann seine Gedanken, Sorgen oder Ziele notieren. Genau so kann man über die To-Dos für den Tag schreiben, über wie der Schlaf war, was man beim Training erreichen möchte. Auch ist im Prinzip ein Gedicht, eine Kurzgeschichte oder Zitate, die einem durch den Kopf gehen möglich.
Letztendlich kann man, wenn einem wirklich gar nichts einfällt drei Seiten einfach nur mit "Ich weiß nicht, worüber ich schreiben soll" füllen.

Wozu sollen diese Morgenseiten gut sein?

Ziel ist es eigentlich die 3 Seiten damit zu füllen, was einem gerade so durch den Kopf geht. Dadurch, dass man alles am Morgen niederschreibt, wird der Kopf frei und man kann mit mehr Raum für neue Gedanken in den Tag starten. Es soll Klarheit über die Gedanken, Gefühle und Ziele schaffen. Zudem soll es die Kreativität, den Schreibstil und den Ideenfluss ohne Pause fördern. Denn für die drei Seiten soll man sich ein Zeitlimit setzen und es natürlich nicht über den ganzen Morgen hinauszögern.

Welche Auswirkungen habe ich gemerkt?

Ich neige oft dazu Gedanken und Sorgen zur Seite zu räumen, statt intensiv darüber nachzudenken. Die Morning Pages haben mir geholfen, diese bewusster wahrzunehmen und ziemlich schnell eine Lösung zu finden. Manchmal macht einem das offen legen eines Problems erst bewusst, dass es gar nicht so schlimm ist, wie es scheint.
Ich kann nur bestätigen, dass mir mit jedem Tag nicht nur meine Ziele bewusster werden, sondern dass ich mittlerweile auch den Weg zu diesen Zielen plane. Alles scheint greifbarer und strukturierter zu sein.
Auch ist meine Kreativität dadurch gesteigtert. Mir fällt das runterschreiben von Ideen leichter ohne von einer Schreibblockade geplagt zu sein. Ich komme mit immer neuen Ideen und Einfällen.
Ich freue mich jeden Morgen darauf mich auf diesen Gedankenfluss einzulassen und bin manchmal selbst überrascht, was aus den Tiefen meiner Gedanken auf dem Papier entsteht. 

Ich schreibe meine Seiten immer am Morgen nach dem Frühstück auf und starte danach mit einem klaren Kopf in den Tag. Man darf diese Morning Pages nicht zu ernst nehmen, sondern sollte wirklich einfach drauf losschreiben, was einem gerade in den Kopf kommt.

Was haltet ihr davon? Habt ihr es mal selber versucht?



was bringen morgenseiten


EN  Over one month ago I started writing morning pages. I saw the concept in a youtube video and wanted to try it. 

So what are morning pages?
Just grab a notebook and a pen and write every morning 3 pages. It doesn't matter what you write about it is not about journaling. You can write about your thoughts, dreams, daily to-dos or even a poem. It is really just about writing three pages every morning with things that come to your mind at the moment.

What are the benefits of morning pages?
As you spend the mornings writing down just what comes to your mind it makes your thoughts and visions clearer. You start your day with a clear mind.
Furthermore, you are working on your creativity and ideas.
DE Irgendwann hat jeder einen Moment im Leben, in dem er beschließt, dass es Zeit ist das Leben zu organisieren. Irgendwann kann man sich alle Termine, To-Dos und Ziele nicht mehr merken. Und sonst stehen im Leben plötzlich so viele Dinge an, dass es unmöglich ist alles im Kopf zu behalten. Gott sei Dank gibt es mittlerweile Planner wie Sand am Meer. Mir wurde vor einigen Monaten der Planner von My lovely Planner  zugeschickt, den ich seitdem intensiv getestet habe!


my lovely planner eindruck

Bei My lovely Planner gibt es in erster Linie datierte Planner als Jahresplanner oder Terminkalender in der wöchentlichen und täglichen Version. Ich bekam ein Exemplar in der "Weekly Edition" mit einem süßen Punktmuster auf dem Hardcover.
Ein Leben ohne Planner kann ich mir gar nicht mehr vorstellen. Tatsächlich besitze ich sogar mehrere von denen und versuche noch die perfekte Organisation hinzukriegen.

Mittlerweile sehen die meisten Planner von außen super süß und hochwertig aus, aber sind von Innen genauso 0815 mäßig gestaltet, was auf die Mehrheit zutrifft. Deshalb war ich umso gespannter, was mich diesmal erwartet!
Mein erster Eindruck beim Aufschlagen des Planners war überwältigend, denn dieser Planner ist kein einfacher Terminkalender sondern beinhaltet so viele Sachen, sodass mein passioniertes Plannerherz Freudensprünge machte.


Inhalt  Neben den Standardinhalten, die eine Jahres-,Monats- und Wochenübersicht beinhalten, kann man mit diesem Terminkalender seine Ziele, Werte und Finanzen für das Jahr festhalten.
Und es geht noch weiter: Dieser Planner hat Platz für Telefonnummern, Webseiten, Gedanken & Ideen, Geschenkideen und sogar Wunschreiseziele! Ich finde es richtig toll, endlich einen Terminplanner zu haben, der alles in einem beinhaltet und ich nicht zwischen Notizbüchern, Apps oder ähnlichem wechseln muss.

my lovely planner für 2018

Organisation/Planung
Auch wenn die ganzen Extras wirklich nett sind, kommt es bei den Plannern auf die tatsächliche Funktion und Brauchbarkeit an. Man startet mit einer Monatsübersicht, die einem genug Platz bietet wichtige Prüfungen, Geburtstage etc. festzuhalten.

Dann gibt es auf einer Doppelseite den Wochenplan. Jeder Tag hat eine eigene Spalte, die damit anfängt, dass man sich 3 Aufgaben vermerken kann. Darunter gibt es einen Tagesplan der von 7 bis 22 Uhr runter nummeriert ist, sodass man sich zu jeder Uhrzeit etwas notieren kann. Unter dem Tagesplan ist etwas Platz für Notizen. Das ist aber noch nicht alles, denn auch hier hält dieser Terminkalender ein paar außergewöhnliche Specials parat: In der Kategorie "Für Körper und Seele" könnt ihr Sportaktivitäten, Unternehmungen etc. festhalten. Außerdem gibt es die Möglichkeit den "positiven Tagesrückblick" nieder zu schreiben und zuletzt noch die getrunkene Wassermenge zu tracken.
Jede Woche hat übrigens einen eigenen Motivationsspruch, was ich persönlich immer gut heiße.

my lovely planner gebrauch

Meine Meinung
Ich finde diesen Planner wirklich einen Traum! Er beinhaltet so ziemlich alles was man zur Organisation des Lebens braucht und ist mit der A5 Größe überall mit hin tragbar. Mittlerweile reicht es nicht aus nur ein bisschen Platz für einen Termin zu haben, die Bedürfnisse haben sich erweitert und man möchte mehr auf einen Blick haben.

Wenn ich meinen Planner und Terminkalender benutze, möchte ich motiviert werden, das Gefühl bekommen ich habe alles unter Kontrolle und weiß wo mir der Kopf bei der Organisation steht. Genau das vermittelt mir dieser Terminkalender. Da man ihn jeden Tag benutzt, finde ich es um so wichtiger, dass er Punkte enthält, die in einem das positive Gefühl fördern wie z.B. der Motivationsspruch oder der positive Tagesrückblick.

Meine Highlights dieses Planners sind neben den Motivationssprüchen, positiven Tagesrückblicken auch noch die Möglichkeit mehrere 30-Tage Challenges zu tracken (ja das gibt es auch noch!)
Auch wenn ich das Pünktchendesign ganz süß finde, entspricht es dennoch nicht ganz meiner Persönlichkeit. Allerdings sind die Terminkalender für 2018 im angesagten Marmor, Blumen oder Schwarzgold Muster und die sind wirklich alle super schön! Ich persönlich würde mir nächstes Mal die Daily Edition holen, weil mein Tagesrhythmus auf tägliche To-Dos ausgerichtet ist und nicht nach Uhrzeiten. Die Weekly Edition ist super geeignet für Leute, die mehrere Termine täglich haben!

Weitere Produkte und Planner von "My lovely Planner" findet ihr hier.
Mich würde interessieren, was euch bei einem Planner bzw Terminkalender wichtig ist?
DE Der Juli war hardcore. Zu wenig Schlaf, zu viel Kaffee. Zu viele Gedanken und eine zu lange To-Do Liste. Menschen näher kennengelernt, geschafft ausgiebig zu feiern unter der Woche. Und am Ende des Monats liege ich ohne Energie in meinem Bett und bin trotzdem glücklich, dass mein Leben so ist.

rückblick juli 2017 blogger


Getan: Den ganzen Juli verbrachte ich in der Uni. Und nachdem um 17 Uhr Schluss war, zog ich um in die Bibliothek. Zuhause angekommen wartete meist noch Arbeit auf mich. Manchmal bin ich auch zuerst zum Sport gegangen oder Essen mit Freunden, bevor ich zuhause die Lernsession eingelegt habe. Fleißig, produktiv und ganz schön ausgelaugt am Ende der Monats. Unter der Woche wurden beim guten Wetter abends noch ein paar Bierchen am Rhein getrunken, die geschriebene Klausur gefeiert und auch das Sommerfest. Im Juli habe ich wohl zu allem ja gesagt was nur ging!

Gegessen: Ganz viel in der Mensa, obwohl dort das Essen wirklich vollkommen in Ordnung ist. Zum Ende des Monats stand dann auch mal sehr gerne Burger auf dem Menü.

Gelesen: Zurzeit liegt der Medicus auf meine Nachttisch. Ich bin gespannt, ob ich Zeit finde dieses dicke Buch im August durch zu kriegen!

Gehört: Zurzeit gehe ich privat total in russischer Musik auf. Da ich aber sehr viel am Lernen bin, retten mich immer öfters die Playlists bei Spotify mit Musik für bessere Konzentration. Kann ich nur empfehlen!

Gedacht: Nach solch einem vollen Monat, schwirrt mir in meinem Kopf rum, wie dankbar ich für das Leben bin, auch wenn es nicht perfekt ist. Auch ich habe Schmerz und negative Erlebnisse gehabt, aber es ist wichtiger davon zu lernen, statt in ihnen zu versinken.

Gepostet: Auf meinem Blog habe ich euch 2 Outfits von meinem Türkei Urlaub gezeigt. Einmal gab es das Outfit mit der Culotte. Auf den Fotos finde ich das Licht einfach so schön! Beim anderen Outfit aus dem Türkei Urlaub habe ich einen beigen Suede Rock kombiniert. Eins der besten Schnäppchen für diesen Sommer! Für die busy Girls gab es diesen Monat auch einen Beitrag: Habt ihr euch gefragt, wieso eure Woche vielleicht so unproduktiv ist? Vielleicht findet ihr die Lösung in diesem Post.

Wie war der Juli bei euch?

was macht ein blogger im sommer

bloggerleben im sommer 2017



EN  July was hardcore. Lack of sleep and a lot of coffee. Too much thoughts and a quite long to-do list. Meeting a lot of new people, some how making time for celebrating. At the end of the months I have no energy left but I am really happy.

What I did: Most of my time I spent in university. After it ended at 5 pm I went to the library and studied there for some hours before going home to get some work done. In between I some how made time for gym, friends and even some celebrating. At the end of the month I have no energy left and need to rest for some days before August starts.

Food: As I spent most of the time at university I ate at the canteen. At the end of the month a few burgers made my day!

Books: I started reading the book "The Physician". We will see if I am able to finish it in August!

Music: Right now I am kind of into russian Music in my free time. When I have to study I like to listen to some playlists at spotify with some music that helps concentrating.

Thoughts: After such a busy months I am still happy about how my life is. I love meeting new people and do new things. Of course, I have been hurt and had bad experiences but life is about learning from it.

Posted: Have you seen my outfit with the culotte in Turkey? There was actually an other outfit from the vacation in Turkey with the suede skirt.
If you are a busy girl and you have an unproductive week, you should read this post!

How was your July?


DE  Mein Blog hat nicht ohne Grund die Kategorie Busy Girl. Ein stressiges vollgepacktes Leben, das am besten so produktiv wie möglich sein soll. So geht es vielen von uns. Wir versuchen alle unser Bestes zu geben, um eine produktive Woche zu haben. Man kämpft sich morgens extra früh aus dem Bett, trinkt den Kaffee in der Hoffnung einen Motivationsschub zu bekommen. Und doch bleibt der Tag oder die Woche unproduktiv. Es scheint als würde die To-Do Liste nicht kürzer werden. Woran könnte das liegen?

wieso bin ich unproduktiv

Wieso bin ich unproduktiv?

1. Ungenug Schlaf
Für vieles muss man genug Konzentration haben und wach sein. Jeder hat einen anderen Schlafrhythmus. Um sich konzentrieren zu können ist auf jeden Fall eine ausreichende Menge an Schlaf nötig. Bei großem Schlafmangel rettet einen leider auch der geliebte Kaffee nicht. Lieber sich mal eine Auszeit gönnen, den Schlaf nachholen und dann wieder durchstarten.

2. Keine Organisation
Manchmal hat man unglaublich viel zu tun. Aber was ist, wenn man ständig etwas vergisst? Oder man greift zu der nächsten Aufgabe, obwohl man mit der ersten noch nicht fertig ist. Um produktiv zu sein, braucht man auf jeden Fall einen Plan. Was ist zu tun? Was mach ich zuerst? All diese Fragen sollten am besten am Anfang beantwortet werden, um alles so schnell wie möglich zu erledigen. Zeitmanagment und Organisation spielen da eine große Rolle. Vielleicht fehlt euch auch eins der 15 Dinge, die ihr für ein organisierteres Leben braucht.

3.Zu viel am Handy
Ich selber merke leider immer wieder wie schnell man sich am Handy verliert. Eigentlich wollte ich nur ein Lied zum Lernen anmachen, dabei lande ich auf Instagram und plötzlich ist eine halbe Stunde weg. Notiert man sich die Zeit, die man auf Sozialen Medien am Tag verbringt ohne es aktiv zu merken, würde man, glaube ich, einen Schock kriegen.
Zurzeit ist meine Lösung für das Problem das Handy so weit weg wie möglich zu tun und mich an einer Armbanduhr zu orientieren.

4. Unordnung
Das ist ein unbewusster Punkt, der aber dennoch ziemlich entscheidend ist. Ist das Zimmer oder die Wohnung unordentlich, neigt man dazu sich genau so durcheinander und unruhig zu fühlen. Manchmal hilft es die Stunde zu investieren und den Wohnraum zu organisieren.

5. Falsche Einstellung
Um produktiv etwas erledigen zu können, braucht man Motivation. Wenn man keinen Antrieb hat etwas zu erledigen, schiebt man es vor sich hin und macht es halbherzig und im Endeffekt wirklich unproduktiv. Findet Gründe, wieso ihr es erledigen müsst. Es sollten Gründe sein, die euch antreiben es so schell wie möglich und natürlich mit dem bestmöglichen Ergebnis zu schaffen. Die Einstellung im Kopf beeinflusst das Handeln am meisten.


Do something instead of killing time because time is killing you.


EN  We all try to give our best. But sometimes it seems like the To-Do list doesn't get shorter. There are a few reasons why you are unproductive.

1. Not enough Sleep makes you feel tired and less focused. Therefore you are not able to concentrate on your tasks.

2. No organization
In order to be productive you need a list with things that you have to do and make a plan at least in your head what has to be done first. Maybe one of the 15 things for a more organized life is missing.

3.You spend too much time at your phone and it distracts you from all the work. Put it away and get your things done.

4.Your room is a mess and this can actually be a reason for your unproductivity.

5.Wrong mindset. In order to get everything from your to-do list done you need the right mindset that gives you enough motivation. Find your reasons to work through the week.
DE Mein Sommerurlaub für dieses Jahr ist schon vorbei. Die Fotos dafür natürlich noch in Bearbeitung und in Arbeit für einen tollen Post! Ich konnte meine Seele so richtig baumeln lassen in der Türkei und bin voll getrankt mit Energie wieder zurück.
Auch habe ich mich im Urlaub sehr inspirieren lassen und musste schnell eine Shoppingliste für den Sommerurlaub oder einfach allgemein den Sommer erstellen.

Sommerurlaub inspirationsliste



Normalerweise ziehe ich am liebsten schwarz an. Doch die Farbe ist super ungünstig im Sommer und man schwitzt gefühlt 20 mal mehr. In diesem Monat und im Sommer zieht mich mein Verlangen überraschender Weise ins rosane und in die Pastelltöne. Etwas mädchenhafter, süßer und frischer.
Neben meinem unglaublichen Gefallen an Badeanzügen, die mittlerweile zum Teil sogar noch mehr Blickfänger sind als Bikinis, stehen noch mehr Dinge auf meiner Wunschliste. Ich brauche für die Uni dringend einen Rucksack, am besten einen hellen, damit er nicht sofort die ganze Wärme aufsaugt. Eigentlich bin ich mehr der Taschen Mensch, aber mittlerweile muss ich mir doch eingestehen, dass Rucksäcke tausendmal praktischer sind. UND es gibt so viele coole und wunderschöne Rucksäcke, dass man doch liebend gern den Trend mitmacht.
Wer auch so fasziniert von den Schlappen mit dem Fell ist: In der Türkei gibt es die locker für höchstens 10 €, holt sie euch dort!
Genau so wichtig im Sommer ist eine Cap, eine Jacke für das kühle Lüftchen am Abend (um 4 Uhr nachts ist es nämlich wirklich kalt draußen) und die passende Tasche zum rausgehen. Diese rosa Töne verleihen einem doch schon automatisch ein entspanntes Sommerfeeling oder?


Natürlich ist nicht alles was mein Herz begehrt rosa.
Ich finde den Sommer perfekt um neue Frisuren auszuprobieren. Die Haare aus dem Nacken nehmen bei 30 Grad gleicht einer Erlösung. Gerne würde ich es auch mal mit einem Haarband ausprobieren, weil es einfach so viele schöne gibt, die jedes Basic Outfit um Meilen aufpeppen.
Genau so verfallen bin ich dem bunten Bömmeltrend. Einfach Zucker und Sommer pur: Besser kann man es nicht beschreiben oder? Leider besitze ich immer noch nichts aus dieser Reihe, aber der Sommer zieht sich ja hoffentlich noch ein wenig.
Des Weiteren habe ich euch meine derzeitigen Fashion Favoriten reingepackt: Luftig leichte Sommerkleider! Unglaublich gemütlich mit einem hohen Wohlfühlfaktor. Ich liebe es an heißen Tagen mit solch einem lockeren Kleid durch die Stadt zu spazieren und die angenehmen Windbrisen zur Erfrischung aufzufangen. Außerdem sind sie leicht zu stylen und man ist morgens ganz schnell fertig! Weiterer liebster Trend sind die Schlaghosen, oder Culotte am liebsten kombiniert mit einem Crop-Top. Auch im Sommer kann ich es nur empfehlen. (P.S. Ein Outfit dazu wurde schon geshootet!) Und das letzte und nicht zu vergessen: Der Midiröcke und Midikleider Trend ist bei mir aktuell die große Liebe! Ich liebe es wenn der Wind weht und ich keine Angst haben muss, dass ich plötzlich blank da stehe. Außerdem ist es wirklich ein Spaß, die richtig zu kombinieren!

Was steht auf eurer Wunschliste für den Sommer?
DE Mit jeder neuen Saison, fühlt es sich wie ein Neuanfang an. Vorallem im Frühling, wenn alles anfängt zu blühen kriegt man so richtig Frühlingsglücksgefühle oder? Alles blüht, alles wird farbenfroh und lebendig und die Luft kriegt ihren ganz eigenen Duft. Um das volle Potenzial daraus zu ziehen, habe ich heute 5 tolle Tipps, die dabei helfen sollen im Frühling Glücksgefühle so oft wie möglich zu verspüren.  Es wäre doch toll sich jeden Tag so zu fühlen, als ob man durch die rosarote Brille schaut!

glücklicher im Frühling

  • Frühjahrsputz

Ein Frühjahrsputz war früher jedes Jahr von meiner Mutter angeordnet auf der To-Do Liste. Ich wusste, dass ich jeden Frühling einmal alles auf den Kopf stellen, aussortieren und gründlich gereinigt wieder einräumen musste. Mittlerweile bin ich alt genug und meine Mutter lässt mich kopfschüttelnd in meinem Chaos untergehen. Dabei kann ein Frühjahrsputz einfach nur erleichternd sein. Den ganzen Balast aus den eigenen vier Wänden entfernen, mehr Platz für süße neue Frühlingsoutfits schaffen und einfach mal symbolisch den ganzen Mist entsorgen.
Den Frühjahrsputz kann man auch unglaublich gut auf das persönliche Leben übertragen: Negative Personen aus der Kontaktliste entfernen oder blöde Angewohnheiten sein lassen. Der Frühling, das Erblühen der neuen Saison, ist die beste Möglichkeit hierfür. Ich habe einen tollen Post mit 20 Möglichkeiten, wie ihr den Frühjahrsputz umsetzen könnt gefunden, den ich mit großer Freude gelesen habe! Müll und Negativität entsorgen bringt doch immer Glücksgefühle mit sich.

  • Mehr Bewegung

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um wieder richtig mit der Bewegung anzufangen. Der Sommer naht, das Wetter eignet sich gut um joggen zu gehen und der leichte Duft von einer alles umhüllenden Motivation liegt in der Luft. Durch den Sport lassen sich super Agressionen und andere Anspannungen abbauen. Gleichzeitig bringt man sich in Form und wird gesünder. Da fühlt man sich automatisch viel besser. Hier findet ihr zum Beispiel einen Fitnessplan für den Frühling.

  •  Bring etwas neues in dein Leben

Wenn der letzte Tropfen für das vollkommene Glück fehlt, ist es meistens sehr wirksam etwas Neues ins eigene Leben zu bringen. Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten und so wenig Zeit! Einen neuen Sportkurs ausprobieren, einen Sprachkurs belegen, endlich sich einer Nähgruppe anschließen oder sich einen Minijob fürs Wochenende suchen. Das Neue bringt auch das Aufregende mit sich, der den Nervenkitzel mit sich bringt, der wiederum die Lebensfreude wieder erwachen lässt.
Ich liebe neue Hobbys auszuprobieren und neue Orte zu bereisen!

  • Zeit draußen verbringen

Auch wenn ich zu geben muss, dass es sehr davon abhängig ist, wo man in Deutschland lebt, taucht nun endlich die Sonne auf und lässt uns ein wenig aufwärmen. Wenn es mal nicht regnen, ist das Wetter zurzeit perfekt: Es ist warm genug und dennoch nicht zu heiß. Es lohnt sich draußen in der Sonne etwas Zeit zu verbringen, die Vitamine aufzusaugen und sich an der Sonne zu erfreuen! Wer kriegt keine gute Laune, wenn er die Sonne sieht? Nach der frischen Luft schläft man viel besser und eine kleine Pause mit Freunden auf der Wiese in der Sonne  kann wie Balsam für die Seele sein.

  • Bucket Liste abarbeiten

Am Besten funktioniert alles wie immer mit einer Liste: Macht euch eine Bucket Liste. Was wollt ihr diesen Frühling und Sommer erleben? Wo wollt ihr hin und was sehen? Was wollt ihr unbedingt probieren? Und arbeitet euch diese Saison durch! Für eine kleine erfreuliche Steigerung könnt ihr das Ganze für euch dokumentieren. Ein Handy für Fotos und Videos hat jeder parat. Wer auf das altmodische steht (so wie ich) kann daraus ein Fotobuch mit schönen Erinnerungen machen. Die vom neuen Zeitalter können ihren Instagramfeed damit füttern! Ihr sucht Ideen was da so drauf kann? Dann schaut hier mal vorbei!

frühlingsgefühle lookbook


EN Spring has finally arrived and it feels like life is starting over new. I want to share some tips with you for bringing more happiness into your life this spring.


  • Spring Cleaning
Spring Cleaning was always part of the To-Do List my mother used to write me every year in spring. By now she stopped writing it but I still think it's a great way to start the new season. Throwing away everything that is old and not used. Getting rid of toxic people and deleting their number. If you are looking for some ways to Spring Clean then check out this great post.
 
  • Move more
Moving more and starting with your fitness routine has many advantages. You are not only getting fit but you can get rid of the stress and bad feelings you get every day. Clear your head and do something good for your body at the same time. If you are looking for a free fitness plan check this one out!

  • Start something new
Bringing a new something in your life makes it more exciting! It can be a new course at the gym, starting learing a new language or just starting a new hobby. Try something completley different to spice up the spring season. It feels sometimes like something magical!

  • Spend time outside
Spring is one of the best seasons to spend time outside. It's warm and sunny but not too hot and you won't get burned so easy as in summer. Enjoy the nice weather. You will sleep better and get some vitamines from the sun. I love relaxing with my friends outside after the university.

  • Bucket list 
If you haven't already done it, write a Bucket List with things you want to do this spring and summer season. Make it a task to do as many things from it as possible. If you want to level up take pictures of every thing and upload it on instagram or make your own photobook. If you are still looking for ideas what to do, check this out.
    DE Vorallem als Blogger hat man ein großes Problem: Es werden unglaublich große Mengen an Fotos gemacht, eventuell auch Videos.Super schwer ist es dann auch noch den Überblick zu behalten.
    Heute habe ich ein paar Tipps für euch, wie ihr all eure Fotos organisieren könnt, um Zeit zu sparen, wo ihr die besten Bildverwaltungssoftwares findet und beantworte die Frage, wo man lizenzfreie Bilder kriegt!

    wie organisiere ich meine fotos am besten

    1. Ordner organisieren

    Das wichigste, was ich gelernt habe, ist dass man seine Bilder in verschiedene Ordner organisieren sollte. Dabei gibt es natürlich super viele verschiedene Möglichkeiten.
    Meine zwei Hauptordner sind einmal "Private Fotos" und "Blog Fotos". Ich finde es super angenehm und bei meiner Bilderauswahl die zwei Kategorien zu haben. So weiß ich direkt in welchem Ordner ich suchen muss.
    Neben diesen zwei Hauptordner befindet sich in meiner Hauptgabelungsstelle noch für jeden Urlaub ein eigener Ordner. Der Grund dafür ist einmal, dass ich es einfach liebe sofort eine Übersicht meiner Reiseziele zu haben, zum anderen sind dieses Fotos meist sowohl für privaten Gebrauch als auch für den Blog.

    Was ich mir die letzten 3 Monate angewöhnt habe, ist in dem Ordner Blog wiederum zu sortieren.
    Dort findet man 3 weitere Ordner vor für die Kategorie Fashion, Lifestyle und Beauty. In die Fashion Kategorie kommen natürlich Outfits etc rein; bei Beauty Flatlays für Beautyposts, Fotos von bestimmten Produkten etc. Ihr glaubt gar nicht wie viel einfacher es geworden ist beim Bloggen. So viel Zeit habe ich davor in das Suchen von Bildern auf meinem Computer verschwendet, obwohl es so einfach geht!

    2. Bilderverwaltung

    Gut, dass die Fotos nun sortiert sind. Meistens ist der nächste Schritt bei fast allen die Fotos zu bearbeiten. Auf dem Markt gibt es so viele verschiedene Programme, dass ich schnell durcheinander komme, was denn nun am besten für mich ist. Egal ob beim Kamerakauf, neues Handy oder eben auf der Suche nach dem besten Bilderverwaltungsprogramm, lese ich am liebsten Vergleiche und Bewertungen von anderen Menschen, die es bereits ausprobiert haben. So finde ich, ist es eine super Option die besten Bilderverwaltungssoftware im Vergleich von Testsieger sich näher anzugucken. Ich bin ein Fan davon, wenn man direkt die besten Programme im Überblick und direktem Vergleich vor Augen hat!

    Ein weiterer Tipp von mir an dieser Stelle ist, dass man die überarbeiteten Fotos nochmal extra abspeichert. Ich finde es immer viel hilfreicher, wenn man den Vergleich von bearbeiteten und unbearbeiteten Fotos hat. So kann man im Nachhinein verschiedene Bearbeitungmethoden ausprobieren und ebenfalls vergleichen und herausfiltern, welche am besten passt

    3. Was ist wenn keine Zeit für Fotos ist?

    Leider gibt es Tage, da hat man keine Zeit für Fotos. Es gibt Tage da spielt das Licht nicht mit.
    Wenn man ausgerechnet dann einen Post hochladen will, aber keine entsprechenden Fotos parat hat, ist das super ärgerlich. ABER es gibt eine Lösung: Im Internet gibt es diverse Websiten, die kostenlose Stock Fotos anbieten, sprich sie sind lizenzfrei und könnt mit den Fotos machen, was ihr wollt. Ich zeig euch mal meine liebsten Seiten dafür:

    Was sind eure Tipps für die Fotografieorganisation auf eurem Computer?

    "Time is non refundable. Use it with intention."

    EN When you are a blogger you have a really great amount of pictures and maybe even videos on your computer. Without the right organization it's very chaotic and overwhelming. Today I want to share some tips for organizing your pictures and where to get pictures for your blog when you don't have time to take some.

    1. Create folders
    I think the best thing you can do on your computer is creating the right folders. I have created kind of two main ordners: Private pictures and blog pictures. Let me explain: By now everyone is doing a tons of pictures. So when I am hanging out with my friends we do some selfies and stuff like that, but it doesn't mean I want to publish it. There are just some pictures that are memorys.
    In addition to the blog and private folder I have folders for every holiday I've been on. I just love clicking on "pictures" and getting the overview of the places I've been to. It's just my thing.

    So moving on the the folder "Blog pictures". In there I have three more folders: Fashion, Lifestyle and Beauty, because these are the categories of my blog as well. When looking for some pictures for a blogpost I know where to look for the perfect picture. It saves a lot of time.


    2. Picture management
    By now everyone edits his pictures before uploading them to their blog. I recommend saving edited pictures to an extra folder. There are a lot of programs for managing and editing your photos. I always need some reviews and tested programs I can use. In Germany you can finde here already tested programs for picture management.

    3. Where to find free pictures for your blog
    Sometimes you just don't have time to take pictures for your blog. At the same time you are not allowed to save and use photos from some other people from the internet. 
    However, there are actually websites where you can get free photos and you are allowed to do with them whatever you want because they have the Creative Common Zero License. This means you are allowed to use it for everything you want! So my favourite sites are



      Follow
      DE Der Januar ist so unglaublich schnell verflogen! Ich habe mir nicht mal die Mühe gemacht mir irgendwelche Vorsätze für das neue Jahr zu machen. Stattdessen setze ich mir Ziele für jeden Monat, denn das ist viel besser abseh- und umsetzbar. Ich möchte euch ein wenig von meinen Zielen für den Februar erzählen. Wie ihr vielleicht gemerkt habt, ist das Blogdesign schon wieder anders und in Arbeit. Leider hat das alte Design, Teile meiner Posts verschlungen, weshalb ich nun schnell an einem neuen arbeiten musste. Ich hoffe es gefällt euch trotzdem!

      ziele für beschäftigte Frauen im Februar 2017


      Im Februar beginnen für mich endlich die Semesterferien und die kann ich so richtig gut gebrauchen! Ich bin nach dem ereignisreichen Januar wirklich ausgelaugt. Semesterferien bieten mir natürlich auch viel Freizeit, um endlich ein paar Sachen aufzuholen und an einigen Sachen zu arbeiten.

      • Kleiderschrank ausmisten
      Mein Kleiderschrank ist im letzten Jahr ein wenig aufgegangen. Es herrscht ein großes Durcheinander und muss mal wieder ordentlich ausgemistet und sortiert werden. Dafür war während des Semesters natürlich keine Zeit.

      • Media Kit und eine neue About Seite
      Nebenbei war ich immer mal wieder an einem Media Kit am arbeiten. Genau so möchte ich meine "About" Seite etwas anders gestalten. Also werde ich mir auch hierfür die Zeit nehmen und nochmal umgestalten.

      • Reisen
      Ferien bedeuten für mich immer, dass es Zeit ist zu Reisen. Dabei bin ich eher der Spontan-eine-Woche-vorher Bucher. Ich weiß noch nicht wohin es mich im Februar verschlagen wird, vielleicht auch einfach ein Tagesausflug in ein Nachbarland. Aber einen neuen Ort entdecken- das muss für mich sein!

      • A-Z für Bossbabes/Busy Girls
      Nachdem mein Artikel Best Friends for Bossbabes und andere Beiträge über diesen Themenbereich so gut bei euch angekommen sind und sie mir auch super Spaß machen und auch interessieren, setze ich mich im Februar an eine neue Reihe für euch, die wöchentliche erscheinen soll. Dabei wird es sich um ein A-Z für Bossbabes bzw sehr beschäftigte Frauen und Mädchen (eigentlich auch für Männer) handeln. Die Posts sollen verschiedene Punkte im Leben abhacken mit nützlichen Tipps und Inspirationen!

      • Youtube
      Wer sich oben in meiner Headbar durchgeklickt hat, weiß vielleicht, dass ich ein paar Youtubevideos drin habe. Allerdings sind sie etwas anders: bis jetzt habe ich nur Vlogs auf russisch drin. In dem Youtube Markt fühle ich mich einfach irgendwie wohler. ABER: In jedem Video ist ein englischer Untertitel drin, sodass ihr es auch verstehen könnt. Im Februar möchte ich an den Videos intensiv arbeiten, die Qualität und den Kontent verbessern. Bis jetzt waren es nur Kinderschritte.

      • Flohmarktzeit
      Im Februar wird es vermutlich noch ziemlich kalt sein, aber irgendwie fängt für mich im Feburar der Frühling und damit die Flohmarktszeit an. Ich liebe die Spaziergänge am Sonntag auf der Suche nach günstigen Vintagesachen.

      • Sport: mehr Zeit für Kurse
      Während des Semesters habe ich nicht viele zeitliche Möglichkeiten Sport zu machen. Meistens komme ich nur ins Fitnessstudio, wenn keine Kurse laufen oder etwas läuft was mir nicht so gut gefällt. Im Februar ist mehr Zeit! Auf meiner Liste stehen: Boxen, Hot Iron und Pilates!

      • die Bibliothek ausnutzen
      Im Februar habe ich auch endlich mehr Zeit, um es mir mit einem Buch gemütlich zu machen. Ich habe zwar ein paar Bücher auf meinem Lesestapel, möchte aber die Stadtbibliothek intensiver nutzen. Die Stadtbibliothek in Bonn wurde renoviert und ist einfach so schön geworden, ich könnte dort stundenlang einfach mit einem Buch in der Hand verbringen! Wenn ihr eine Leseliste habt, die ihr auf euren Blog veröffentlicht habt, verlinkt sie mir gerne!

      Was sind eure Ziele für den Februar?


      türkisfarbenes Kleid outfit



      EN Wow in January the time flew by so fast! I decided to set some goals for each months, because I think it is just more effective. Today I want to share my goals with you. On Monday my holidays finally start so I have plenty of time to do certain things.


      •  Clean my closet: In the last few months I lost the organization of my closet. Furthermore, there is a lot of stuff that I don't even like.

      • Media Kit and a new About Page: I am working on a Media Kit right now and on a new About Page. I hope I can launch it the next week.

      • Travel: As holidays start it means for me it is travel time. I haven't planned where to go yet but I am always very spontaneous. Maybe it will be only a day in one of our's neighbour countries but it is still travelling right?

      • A-Z for Bossbabe/ Busy Girls: As you all really loved the article Best Friends of a Bossbabe and every other post about this topic I decided to start a new series: A-Z for Bossbabes/ Busy Girls. I want to start it in February and publish a post for it weekly. So stay tuned!

      • Youtube: If you have looked through my social accounts you may have noticed that I have a youtube channel. There are actually a few videos. However, the videos are Vlogs in russian language BUT with english subtitle. I don't know why but I feel more comforable in the russian community. In February I want to work at my channel and create content for everyone. The videos are just my first trys.

      • Fleamarket: February is kind of my beginning for spring time, even if it is quite cold here. Spring means for me Sunday walks on fleamarkets. I love looking through old stuff and get all the vintage feeling.

      • Gym: While the semester I don't have time to go to certain courses at the gym. But having holidays I have finally the time. I want to start the Box course again, Hot Iron and Pilates. And yes I am very motivated in February!

      • Use the library: As the holidays start I have more time to read as well. Even if I have some books at home that I want to read, I want to use the Librarry of our city a little more. They renovated the building and I love it over there. I could spent hours there just reading books or writing stuff!

      What are your goals for February?
        DE  Neues Jahr, neues Glück. Aber sicher noch die selben Vorsätze! Auf wessen Liste steht nicht produktiver sein und mehr schaffen? Oder zumindest irgendwas in der Form.
        Ich liebe den Begriff Bossbabe. Eine Frau, die sich selber den Erfolg baut und hoch hinaus will, egal in welchem Bereich. Eine Frau, die hart für ihre eigenen Träume arbeitet. Doch ganz allein schafft man es dann doch nicht. Man braucht ein paar gute Freunde, die einem helfen, um eine erfolgreiche Frau zu sein.

        erfolgreiches leben

        Kaffee

        Nicht jeder Morgen beginnt damit, dass man hochmotiviert aus dem Bett springt und sich an die Arbeit macht, die To-Do Liste abarbeitet oder super kreativ ist. Bei mir fängt fast kein Morgen so an. Mein bester Freund am Morgen ist auf jeden Fall eine Tasse Kaffee und so geht es vermutlichen vielen produktiven Menschen. Es ist keine Schande, dass man manchmal sehr müde ist und der Zeitplan nun mal kein Mittagsschläfchen zu lässt. Aber alles in Maßen statt in Massen.


        Trockenshampoo

        Wir hoch motivierten und produktiven Menschen haben mehr als genug zu tun, nicht wahr?  Die Uni, die Arbeit, der Blog und was jeder persönlich sonst noch auf Lager hat. Manchmal fragt man sich, ob man nun die Haare waschen soll oder die Stunde einfach länger schläft. Zum Glück gibt es mittlerweile wirklich tolles Trockenshampoo, womit man sowohl gut aussieht als auch eine Stunde länger schlafen kann! Auch übrigens super um sich wieder ein wenig mehr Volumen zu verleihen - die Haare sehen sofort frischer aus!


        Terminplaner

        Existiert ein produktiver Mensch ohne Terminplaner? Ich glaube nicht.  Es ist unmöglich alles im Kopf zu behalten. Alle Termine, Prüfungen, Abgaben, Verabredungen. Einfach alles.
        Dabei finde ich es super wichtig, dass einem sein Planer auch gefällt. Ein Bossbabe vergisst nämlich nicht ihre Termine und hat immer einen Überblick über das was ansteht! Meinen Hauptterminplaner habe ich tatsächlich bei Stradivarius gefunden! Lasst mich wissen, wenn euch interessiert, wie ich mein Leben organisiere!


        Motivationsmusik

        Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe immer mal wieder Momente tagsüber, wo mich meine Motivation allmählich verlässt. Ich persönlich habe gemerkt, dass mich die richtige Musik wieder auf Hochtouren bringen kann. Kopfhörer ans Handy anschließen und Musik an. Mit den richtigen Liedern brodelt wieder die Motivation auf und ich habe das Gefühl alles schaffen zu können.


        Selbstliebe

        Ein sehr unterschätzer Punkt bei sowas ist die Selbstliebe. Von sich selber überzeugt zu sein, sich so zu lieben, dass man daran glaubt was man tut. Selbstliebe, damit man seine Grenzen kennt, wann eine Pause nötig ist und wann einfach gerade die Faulheit auf den Schultern sitzt. Ein Bossbabe braucht die Selbstliebe, um zu wissen, dass sie all das wovon sie träumt verdient. Denn ohne diesen Punkt gibt es keine Motivation und keinen Innerenantreib.


        Makeup, das den ganzen Tag sitzt 

        Eine Bosslady vernachlässigt auch ihr Makeup nicht. Durch die Selbstliebe ist es ihr wichtig den ganzen Tag gut auszusehen bzw dass das Makeup sitzt. Dabei ist es nicht wichtig, ob es ein leichtes natürliches Makeup ist oder etwas Spektakuläres. Denn es soll sitzen egal wie lange und wie hart man arbeitet. In diesem Post habe ich euch Produkte gezeigt, die bis zum nächsten Morgen halten. Also wer noch auf der Suche nach langanhaltenden Beautyprodukten ist, kann gerne dort vorbeischauen.


        EN Well, the New Year started already and I guess most of you have the resolution to be more productive and literally rock the New Year. I love the word bossbabe - a woman who hustles and works a lot to reach all her dreams. However, sometimes a lady needs certain friends to be such a bossbabe.

        Coffee 
        I know there are some people who wake up early in the morning and are ready to do everything. Nevertheless, I think most of us just need a good cup of coffee to start the day. I need at least one cup to start the day productive. So if you one of these coffee-loving persons, don't skip this part in the morning. And sometimes during the day.

        Dry shampoo
        We all try to look our best. We all know the struggle if we should wash our hair and investe in the extra hour or not. Thank god there is dry shampoo! Finally there is a way to look good and sleep longer! If you don't have one, you should definitely buy one - it saves your life!

        Planer
        What is a bossbabe without a planer? Nothing! A bossbabe knows her schedule and appointments. She plans ahead and has the overview of everything.
        I got my planer actually from Stradivarius. Let me know if you are interested in how I organize my life!

        Music for Motivation
        I don't know about you guys but I have certain moments during the day when I loose my motivation. I have found out that for me listing to some great music works the best to get it back. Just put on some fancy songs that motivate you to get your stuff done!

        Selflove
        One of the most important points a bossbabe need is to love herself. How would she call herself a bossbabe otherwise? Selflove is important because you need it to stay motivated to reach your goals. Knowing that you deserve the best and only you can work hard enough to get everything you want. Selflove is important to realize you need some time off from working, that you deserve a break from working so hard. Selflove is the key to everything.

        Make up that lasts the whole day
        The Makeup of a bossbabe is on fleek the whole day. No matter how long she works and how hard she works. Selflove and motivation keep her going. In this Post I shared with you what products last till the next morning, so take a closer look if you are looking for some longlasting beauty products.
        DE Das schöne am Internet ist, dass man wirklich alles findet. Ihr wisst wie sehr ich auf Organisation stehe und dass ich die Art von Freak bin, bei der eine schöne To-Do Liste mein Herz schneller schlagen lässt. Da draußen gibt es sehr viele fleißige Blogger, die ihren Lesern sehr schöne kostenlose Ausdrücke zur Hilfe der Organisation im Leben bereit stellen. Die schönsten kostenlosen sogenannten Freebies oder eben einfach Druckvorlagen für 2017 habe ich nun für euch zusammen gefasst!

        druckvorlagen für 2017

        DE Für mich läuft die Uni zurzeit auf Hochtouren und das heißt wohl, dass die tolle Freizeit endgültig vorbei ist. Bei uns in "Med School" (wie die Amerikaner so gerne sagen) muss allerdings von Tag 1 zumindest ein wenig gelernt werden, um am Ende nicht endlose Nächte durch zu lernen. Das geht natürlich nur mit einer großen Portion Organisation  und für mich vorallem mit einer riesigen Portion Vorplanen. Dazu gehört auch morgens früh aufstehen und produktiv sein. Um die Motvation für Morgenstunden geht es allerdings diesmal nicht, sondern wie man sie richtig nutzt: produktiv wie ein Bossbabe am Morgen ist heute das Motto.
        Heute teile ich mit euch 5 Produktivitätshacks basierend auf meiner (meistens zumindest) produktiven Morgenroutine, die sowohl für Studenten als auch für alle anderen geeignet sind!

        produktive morgenroutine

        DE Wie meine regelmäßigen Leser vielleicht wissen, stehe ich total auf Organisation. Ich kann auch ganz gut spontan sein, aber wenn es um Uni, Arbeit oder den Blog geht, setze ich dann doch lieber auf Vorplanen. Ich bevorzuge es aber auch, mir alles so einfach wie möglich zu machen. Mein voller Terminkalender bzw eine tägliche lange To-Do Liste, ist nicht immer eine spaßige Sache. Doch an erster Stelle steht bei mir immer die Uni.  Ein einfaches Unileben haben, das wäre doch schön. Ich möchte heute ein paar Lerntipps für die Universität mit euch teilen und packe diesbezüglich ein paar Life Hacks für Studenten aus.

        Life Hacks für Studenten
        DE Ich glaube Montag ist der meist gehasste Tag überhaupt. Man kommt erschöpft aus dem Wochenende und hat so gar kein Bock früh aufzustehen und wieder mit den Verpflichtungen anzufangen.
        Wäre es nicht viel schöner entspannt in die Woche zu starten und ohne diese gar kein Bock Einstellung? Also klären wir heute die Frage:

        Wie hasst man den Montag nicht

        Denn es geht tatsächlich. Man kann den Montag ohne großen Aufwand entspannt überstehen.

        Was hilft an einem Montag Morgen
        Do you think you should be more organized? Are you unhappy how your organization is going?
        Then check out my list! Maybe one of the following things is just missing in your life.


        organisierter und erfolgreicher student


        Wenn ihr Organisation und Ordnung liebt, kennt ihr auch das schreckliche Gefühl, wenn es mal total unordentlich und unorganisiert ist. Es gibt Orte zuhause, wie Wohnzimmer oder Küche, da ist es ein fast täglicher Wechsel der beiden Zustände. Der Grund ist einfach: Es ist sehr belebt dort.
        Gleichzeitig gibt es 3 Dinge bzw Orte zuhause, an denen es eigentlich sehr wichtig ist nicht zu viel unnötigen Balast zu verstauen, weil man dort einfach immer die Krise kriegt! Das will weder ich noch wollt ihr das, und deshalb verrate ich euch, welche 3 Orte ihr unbedingt aussortieren solltet!

        Ausmisten für ein organisiertes Zuhause, Bad, Schreibtisch


        Blogger Template Created by pipdig
        counter