DE Eine Aussage, die ich immer wieder nach einer Reise mache, ist, dass jeder Ort seinen eigenen Geschmack und seine eigene Ausstrahlung hat. Es ist unglaublich schwer eine Stadt wie Moskau in einem oder zwei Worten zu beschreiben. Ein Wort für diese Stadt ist für mich Potential. Weil sie mich  genau das bei jedem Besuch aufs Neue spüren lässt. Während des Sommers genießen alle nur die Tage und man sieht die wahre russische Kultur.

travel lookbook russia
Day 1

Ein anderes Wort für Moskau könnte auch Fashion oder Weiblichkeit sein. Kleider und Röcken gehören bei mindestens 70% der Frauen zur täglichen Gadrobe.
Da ich nur für 5 Tage nach Moskau und nur mit Handgepäck reiste, musste ich mir meine Outfits schon vorher überlegen. Also entschloss ich mich mit dem Flow zu gehen und nur Kleider und Röcke mitzunehmen.
Der Knackpunkt vom Reisen ist, dass jeder Ort eine eigene Energie hat. Wenn man das Glück hat all diese unterschiedlichen Orte zu besuchen und etwas aus jedem Ort lernen kann, dann sollte man diese Möglichkeit ergreifen. Wir wachsen nur außerhalb unserer Komfortzone.
Nutze die Umstände, die dir gegeben werden und passe an, was angepasst werden muss, damit du das Potential des Ortes selber spüren kannst.

travel lookbook moscow
Day 2


EN One thing I always say after every trip I make: Every place you visit has its own taste, its own vibe. It's quite difficult to choose a few words to describe a city like Moscow. However, this city makes me feel its potential over and over again. But during these summer days everyone in the city is trying to enjoy youself and you see what Russian culture really is.

travel lookbook moscow citytrip
Day 3

An other word for Moscow is fashion and feminity. So if you ask yourself what to wear to a Moscow Citytrip: When it comes to fashion Moscow is very feminine and very elegant. 70% of the women (or maybe even more) do wear dresses and skirts on a daily basis during summer.

As I only went there for 5 days and traveled only with hand luggage I needed to pick my outfits wisely. I decided to go with the flow and only took dresses and skirts with me.
The point of traveling is that every place has its own energy. If you are blessed to be able to visit these different places and have the opportunity to learn from it: Take it. Learn it. We can only grow if we try new things and get out of our comfort zone.
Use the given circumstances in that place and adopt what you need to adopt to get the energy of the place.

best outfits for moscow trip
Day 4



Day 1 - Dress: H&M
Day 2 - Skirt: Primark, Top: Zara
Day 3 - Dress: Secondhand
Day 4 - Dress: Zara
DE Ich liebe Kleider egal zur welchen Tages- und Jahreszeit. Doch besonders den Sommer verbindet man mit wunderschönen luftigen Kleidern. Allerdings werde ich das Gefühl nicht los, dass diese immer teurer werden bei gleichbleibender Qualität. Insbesondere Pastellfarben scheinen nicht ganz so oft vertreten zu sein, sodass man hierfür etwas genauer suchen muss. Aus diesem Grund habe ich für euch ein paar Sommerkleider ausgesucht, die keine 50€ kosten und die zarten Pastellfarben enthalten.

Pastell Sommerkleid günstige Auswahl

Mich verbindet man sehr oft mit Blümchenkleidern. Lange habe ich mich geweigert die Tatsache hinzunehmen, doch nun muss ich eingestehen, dass es tatsächlich so ist. In Wahrheit bleibt mein Auge immer auf Pastelltönen stehen. Ich mag diese zarten Farben und fühle mich im Alltag sehr wohl in ihnen.  Irgendwie erinnern die Farbe an Frische, Eiscreme, Zuckerwatte und noch nicht reife Früchte.

Doch nicht nur das. Pastellfarben passen zu jedem Hauttyp, können ein schlichtes Outfit aufpimpen oder ein mit grellen Farben versehenes Outfit eine zarte Note verleihen. Diese Farben scheinen jedes Jahr aufs neue im Trend zu liegen und sind meiner Meinung nach ein Muss im Kleiderschrank.

Besonders Kleider im Pastelltönen finde ich unglaublich schön. Doch habe ich das Gefühl, diese sind schwer auffindbar oder unglaublich teuer. Also habe ich mal gesucht und eine Auswahl wunderschöner Pastell Sommerkleider erstellt, die keine 50€ kosten! Wenn euch ein Kleid gefällt, könnt ihr einfach auf das Bild klicken und landet sofort beim Shop!*

*Hierbei handelt es sich um Affilate Links. Das bedeutet, wenn ihr über meinen Link einkauft, bekomme ich einen Anteil als Provision. Für euch fallen dabei keine zusätzlichen Kosten an und die Preise werden nicht teurer.








EN I love wearing cute summer dresses in summer. But somehow I find that the prettiest are the most expensive. 
Lately I have been looking for pastel summer dresses. Pastel colors remind me of spring and summer, of ice cream and fresh fruit. I like the warm feeling you get by looking at them.

At the same time they go with every skin tone, you can combine them with simple outfits as well es with bright colors. So it is a must have!
Here are some lovely pastel summer dresses for under 50€ I found online. If you click on the picture you will be redirected to the online shop. 

DE Wir Frauen haben nie etwas zum Anziehen – das stimmt so nicht ganz. Tatsächlich haben wir etwas zum Anziehen, allerdings gefällt uns unsere Auswahl nicht. In den letzten Monaten hat sich mein Geschmack gegenüber Mode und Stil sehr gewendet. Das Ergebnis war, dass ich jedes Mal vor meinem Kleiderschrank stand und einfach nur schlechte Laune bei der Auswahl bekommen habe. Bei diesem Problem musste schnell eine Lösung her!

was tun wenn Stilwandlung

Wenn du deinen Kleiderschrank hasst


Meine erste Initiative war es ein paar Sachen auszumisten und bei Kleiderkreisel reinzustellen. Gesagt, getan. Doch ein erleichterndes Gefühl war dann trotzdem nicht da. Mir wurde bewusst, dass es nicht nur an ein paar Blusen und Kleidern lag, sondern an meinem kompletten Sortiment. Ich habe wirklich den Inhalt meines Kleiderschrankes gehasst. Wie oft kommt es vor, dass man einen kompletten Geschmackswandel hat? Falls ihr euch auch in dieser Situation wiederfindet, hier ein paar Tipps, die auch mir geholfen haben.


1.Richtig Aussortieren

Wenn es darum geht den Kleiderschrank auszumisten, finden sich wirklich sehr viele Prinzipien. Ob in Kategorien sortieren oder überprüfen, ob man es überhaupt das letzte Jahr getragen hat. Für mich haben all diese Methoden nicht richtig funktioniert.

Meine Philosophie beim Aussortieren war Folgendes: Macht mich dieses Kleidungsstück glücklich? Wenn ich daran denke es Anzuziehen, fühle ich mich dann wohl und glücklich darin? Wenn die Antwort nein war, kam es auch nicht zurück in den Kleiderschrank. So landeten ca 70% meine T-Shirts im Aussortierkorb und ich vermisse kein einziges davon.


2.Was macht man mit den Aussortierten Sachen?

Ich persönlich habe so gut wie alles erstmal auf Kleiderkreisel hochgeladen. Auch wenn die Plattform nicht mehr so im Trend zu sein scheint, finde ich trotzdem, dass es noch die beste Adresse ist, um seine Kleidung zu verkaufen. Ich habe beschlossen bis Juni zu warten und die nicht verkauften Sachen auf einem Flohmarkt anzubieten. Da ich sowieso so viel Krimskrams habe, welches ich loswerden will, ist es für mich wirklich ideal.

Danach werde ich mich über Kleiderspenden informieren. Mir ist bewusst, dass es die Altkleidersammlung gibt, doch ehrlich gesagt gefällt mir die Politik dahinter nicht wirklich. Ich möchte, dass meine Kleidung für wirklich bedürftige Menschen freizugänglich ist. Falls ihr also Organisationen kennt, die Kleidung so verwerten, lasst es mich wissen.


3. Inspirationen sammeln

Kleidung raus bedeutet, dass man neue Kleidung braucht. Ich empfehle erstmal einfach nur Inspirationen zu sammeln. Macht euch Boards auf Pinterest, guckt euch Kombinationsmöglichkeiten an, welcher Trend euch gefällt und welcher zu euch passt. Letztendlich sind dafür Fashion Blogger dar, um den Style zu zeigen und Ideen zu geben, was für Outfits man anziehen kann. Auch wenn es Menschen gibt, die das für total unnötig halten, die Realitität ist jedoch, wie gut man sich fühlt, hängt auch mit der Kleidung zusammen, die man trägt.



4. Erstmal auf Basics setzen

Eine gute Idee ist am Anfang erstmal auf Basics zu setzen. Basics werden meistens nicht aussortiert und wirklich jeder besitzt welche. Sie sind sehr einfach zu kombinieren, denn dabei kann man nichts falsch machen. Gleichzeitig hat man unglaublich viele Kombinationsmöglichkeiten. Eine super Übergangslösung, so lange ihr eure Inspirationen sammeln und eine Idee in euch wachsen lasst.


5. Günstig wieder Einkaufen

Mit der Zeit soll sich der Kleiderschrank wieder füllen, und am liebsten natürlich für wenig Geld. Mein Tipp ist hier, die selben Plattformen zu nutzen, wie beim Verkauf: Kleiderkreisel und Flohmärkte. Ich bin wirklich penibel, wenn es darum geht Kleidung zu kaufen und dennoch kann ich bestätigen: wer sucht der findet. Wer neue Ware haben möchte und Primark vielleicht nicht so toll findet, dem kann ich Zalando oder auch Zalando Outlet ans Herz legen. Ich finde es einfach unglaublich gut, dass quasi alle Marken vertreten sind und auch ein Salebereich, sodass man wirklich günstige Angebote findet. Außerdem habe ich persönlich z.B. nicht wirklich Zeit um Shoppen zu gehen und bin ein großer Fan von Zalandos kostenlosem Versand!


Hattet ihr auch mal diese Phase? Wie habt ihr sie bwältigt?



Zu dem Outfit
Auch wenn ich ein großer Fan von schwarzer Kleidung bin, setzte bei schwarz gehaltenen Outfits gerne Farbakzente. An einem normalen Tag bevorzuge ich dabei erdige Farben, wie hier z.B. die khakifarbene Lederjacke und die Tasche. Zu Ausgehanlässen, darf es dann etwas knalliger sein oder mit goldenen Details. Habt ihr also Accessoires, die ein wenig ausgefallener sind? Dann kombiniert es mit sonst schwarz gehaltenen Outfits, so stehen die Accessoires im Vordergrund und das Outfit wirkt nicht überladen.

wenn du deinen Kleiderschrank hasst


EN We women never know what to wear. Sometimes we stand in front of our closet and feel like we really don't have anything we could wear. For me, my taste in fashion and my confidence in what I want to wear has changed the last couple month. I felt angry and depressed every time I opened my closet. So this is when I decided that I needed to change something about it.

1. Declutter your closet the right way
I know there a plenty of ways to declutter your closet. But if you really hate it, like me, this tip is the best for you: Take every piece and ask yourself "Is this making me happy when I think of how I am wearing it?" If the answer is no, don't think twice and remove it from your closet. Trust me, if it doesn't make you happy now, it probably won't by staying in your dresser. With this methode I cleaned out about 70% of my closet. And you know what? It feels great!

2.What to do with the clothes you don't want? 
In Germany we have a platform called Kleiderkreisel where we can upload our clothes and sell them. It is kind of a online fleamarket. Maybe your country has something similar. An other option is to sell your stuff on a fleamarket. I like the option of selling your old clothes because now you need some money to buy new things that make you happy! If there are pieces that you don't feel like seeling you can either give it to some of your friends or sibilings or donate them. If you want to donate your clothes please check out the policy of the company and make sure your clothes really go to people who are in need!

3.Collect new inspiration
So, if you got rid of your old clothes you have space for new! However, you don't want to make the mistake to buy the wrong things again. I recommend you to collect some inspirations first. Create a board on pinterest, join other boards and just take some time to get inspired and really feel what new style you would like to get. Don't forget: If you feel good in your clothes, you feel more confident and happier.

4.Go with the Basics
A really good option is to go with the basics for the beginning. They are easy to combine, super comfy and always look good. This is the perfect way to dress while you change your closet.

5. Cheap shopping
Now, it is time to fill your closet again. If you don't want to invest a lot of money in the beginning, start looking for clothes on fleamarkets. An other option is to shop the sale categories or the outlet of some shops. There are still a lot of pieces that you will love! With this strategy you will get more clothes for a less amount of money.

How did you solve this problem?

About the Outfit
I have to admit that I love black clothes. But when wearing a whole black outfit I like to involve some other colors with my accessoires. If it is a normal day I prefer using earthy colors like this khaki jacket and bag. If I want to go out I like use brighter colors or maybe something goldish. So, if you have some eye-catching accessoire try to combine it with a black outfit. It will look fantastic!

Jacket and Bag - Milano
Dress and Shoes - Boohoo


outfitideen mit langen kleidern für den Alltag

modernfh bedeckt kleiden



DE Vielleicht hat der ein oder andere vom Vintage Flohmarkt "VinoKilo" bereits gehört: Es handelt sich, um einen SecondHand Flohmarkt, der abwechselnd in unterschiedlichen Städten stattfindet. Die Besonderheit ist, dass man hier pro Kilo bezahlt anstatt per gekauftem Stück.

Vinokilo Review


Schon viel davon gehört und viel über die großartige Shoppingtour auf diesem Flohmarkt geträumt, stand für mich schon seit über einem Monat fest, dass ich im April auf den VinoKilo Flohmarkt in Köln gehen will.
Leider war schon die Anfahrt eine Geduldsprobe, nachdem wir für die Strecke von Bonn nach Köln gut 90 Minuten gebraucht haben, statt 50 Minuten. Angekommen am Odoniengelände um kurz nach 14 Uhr, schien die Schlange gar nicht so lang. Leider passierte uns der Klassiker: Die Schlange ging noch um die Ecke weiter. So warteten wir nochmals 90 Minuten bis wir endlich an der Kasse angekommen waren. Unser Warten wurde von ein wenig Live Musik erträglicher gemacht und zum Glück hat das Wetter auch mitgespielt. Der Eintritt kostet 3€ pro Person. Online gab es auch Tickets, um die Schlange zu überspringen. Den Preis hierfür weiß ich leider nicht, wäre aber auf jeden Fall eine Überlegung wert..

Nach der langen Reise hatten wir wirklich Hunger. Drinnen gab es nur einen Essensstand, an dem es etwas teure Burger und Pommes gab, wobei die Pommes schon ausverkauft waren. Aber na gut wir waren wegen den Klamotten dort und nicht wegen dem Essen. Also machten wir uns immer noch optimistisch auf die Suche nach Schätzen.
Die Kleiderauswahl war sehr Vintage: ausgefallene Muster und Schnitte und sehr viele Sachen im Used-Look. Die Kleidungsstücke waren sehr bunt und wirklich retro. Es gab sehr viele Levi's Jeans, Lederjacken und Jeansjacken, allerdings wirklich im gebrauchten Zustand. Leider war auch die Menge an ausgestellter Kleidung sehr gering, beziehungsweise ich habe um einiges mehr erwartet. Wir haben innerhalb von 10 Minuten alle Kleiderstangen ein Mal durchgeguckt und ein paar Sachen auch anprobiert. Mir persönlich sahen die Sachen viel zu abgenutzt aus und der Stil war etwas zu ausgefallen.

Wer allerdings den alternativen Modestil mag, die 80er Mode oder mit Liebe Kleidung, die vielleicht etwas gebraucht aussieht, wieder verwertet, der kann dort auf Schatzsuche gehen. Da dies meinem Geschmack überhaupt nicht entspricht, wurde ich auch leider nicht fündig. Wieder andere gingen mit vollen Tüten raus. Dieser Flohmarkt heißt nicht umsonst Vinokilo, denn dort soll es auch sehr guten Wein geben. Probiert habe ich ihn selber nicht, doch die meisten Besucher schienen überzeugt zu sein.

Mein Fazit ist, dass dieser Flohmarkt meinen Geschmack von Vintage auf jeden Fall verfehlt hat. Doch jeder hat seinen eigenen Geschmack und wer ein wenig Richtung Hipster oder Alternativ geht, dem könnte es dort durch aus gefallen. Vor einem Besuch dort solltet ihr euch selber fragen, was ihr erwartet. Eine große Menge an Schnäppchen Markensachen oder Kleidungsstücken von unseren geläufigen Einkaufsketten findet man dort nicht. Wer allerdings wirklich auf Mode im Retrostil steht und sich in ausgefallenen Mustern und Schnitten wohlfühlt, sollte dort mal vorbei schauen.

Habt ihr den Flohmarkt besucht? Wie war euer Eindruck?

Vinokilo Erfahrung




EN So today's post is something that is more interesting for my German readers. It's a review about a fleamarket in Germany that takes place in different cities of the country. The concept is that you get a bag where you just put clothes in it. In the end you pay per kg and not per bought piece of clothing. 
I think this idea is really cool.

If you are interested in visiting one, it is called "VinoKilo". It's an Vintage/ Second Hand Fleamarket. However, the colors and pattern are very crazy and most of the clothes look like they have been worn for 20 years already. I know some people really like this hipster fashion but I don't. So, I didn't buy anything but I think there are a lot of people that enjoy that kind of fashion.
DE Nachdem mein 24h Guide für Mailand so gut bei euch an kam, habe ich heute ein paar mehr Details von meinem Outfit an dem Tag. Neben den Sehenswürdigkeiten ist beim Reisen natürlich auch die Kultur sehr spannend und von den Italienern können wir noch was lernen!



Auch wenn mein Aufenthalt in Italien sehr kurz war, habe ich mich in die Kultur verliebt. Oder zumindest in die Lebensart der Mailänder.
90% der Menschen sind super chic gekleidet, achten auf ihr Aussehen und machen sich einen Spaß daraus sich schön zu kleiden. Genau so viel macht es Spaß sie zu beobachten. Dabei geht es nicht nur um die Frauen, sondern auch um die Männer. Das Styling schließt nicht nur das Outfit ein, sondern auch die Haare und das Makeup. Die Italiener wissen, wie man was aus sich macht.

Doch ganz grundsätzlich scheint mir in Italien die Genießerkultur das Hauptaugenmerk zu sein.
So beobachtete ich ganz oft das Szenario, wie Menschen vor dem Schaufenster stehen blieben, minutenlang mit dem Kaffee oder Croissante in der Hand und die ausgestellte Ware ganz fasziniert begutachteten. Wir laufen vorbei, sehen aus dem Augenwinkel die Jacke an und laufen weiter.
Genau so gehen sie auch mit dem Essen um. Ein Kaffee wird in vollen Zügen genossen. Es ist ein Stücken Glück im Alltag und nicht nur ein Wachmacher. Dazu noch ein kleines Stück Schokotorte: Auf der Zunge zergehen lassen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben und danach noch ein Schlückchen Kaffee hinterher.
Das gemeinsame Essen ist ebenfalls ein großer Punkt bei den Italienern. Das Essen geht über Stunden inklusive Vorspeise, Hauptgang und Dessert und natürlich mit ganz viel Wein. Dabei steht sowohl der Genuss des Essens selbst im Vordergrund als auch die Zeit mit Freunden.

Der Weinkonsum könnte ein wenig fragwürdig sein, doch etwas können wir uns wirklich von den Italienern abgucken: Bei allem, was wir tun den Fokus auf den Genuss und den Moment, in dem wir uns befinden, legen. Wir leben in einer Gesellschaft, wo alles hektisch und schnell gehen muss. Wo das Essen mehr als eine Funktion, statt einem Genuss, wahrgenommen wird. Viel zu oft legen wir den Wert darauf alles schnell wie möglich erledigt wird und wir so viel wie möglich abhacken können. Ganz nach dem Motto Quantität statt auf Qualität und keine bewusste Wahrnehmung.
Doch was für ein bereicherndes Leben muss es sein jedes Essen voller Genuss wahrzunehmen und den Alltag jeden Moment auskostend  zu leben, statt immer nur die To-Do Liste abzuarbeiten?
Für die, die sich trauen hält das Leben mehr bereit. Besonders mehr Glück und mehr Freude.

Mit dem Bewusstsein, dass Mailand eine Modestadt ist, entschied ich mich bei meinem Ausflug für ein eigentlich sehr simples Midikleid. In Deutschland (besonders in meiner kleineren Großstadt) wird man leider zum Teil immer noch etwas dämlich angeguckt, wenn man außer im Sommer längere Kleider und Röcke an hat. Doch inspiriert durch die Italiener trau ich mich nun etwas mehr, auch in Deutschland aus der Reihe zu tanzen und zu versuchen alles mehr zu genießen.






EN I already uploaded my 24h Milan Guide. However, during my stay there I have learnt much more about the culture itself. 
Most of us already know that Milan is THE fashion city of Italy. And it really is. The people over there have nice outfits, beautiful hair and make up. They know how to put themselves in the right light. Even the men.

And Italians don't drink coffee in order to wake up it is pure enjoyment for them. They enjoy spending time at a cafe (alone or with friends) just drinking an espresso with some delicious Dolce!
And this is how they seem to live their life: Trying to enjoy every part of it. They live in the moment and try to do the best of it. It doesn't matter if you look at their fashion, their eating habits or how they spend their day. How beautiful is life if you try to enjoy every moment and even every bite you take? 




Dress -Mango
Shoes - New Look
Bag - Longchamp
Earrings - Six
DE Wer in letzter Zeit die Modewelt beobachtet hat, weiß bereits, dass leuchtendes Gelb, Rot und Marineblau in der nächsten Saison die Trendfarben sind. Am meisten fragt man sich vermutlich, was man überhaupt in der Farbe gelb holen kann und ob die Farbe so richtig in den Alltag passt.

wie trendfarbe gelb kombinieren

Ich bin sehr froh darüber, dass knallige Farben uns diesen Frühling und Sommer begleiten. Es macht einfach schon beim Ansehen gute Laune. Die Vorliebe für Gelb scheint sich bis jetzt jedoch in Grenzen zu halten. Rot wird grundsätzlich als verführerische Farbe angesehen, doch gelb schien nie eine besondere Bedeutung zu haben. Vielleicht braucht es aber auch gar keine Bedeutung. Wer sich traut, erkennt sehr coole Kombinationsmöglichkeiten und wird um ein paar Fundstücke reicher.

Wer etwas experimentierfreudiger und mutig ist, kann zur gelben Oberbekleidung greifen. Zum Glück gibt es verschiedene gelb Töne: Zurzeit findet man sowohl knalliges gelb als auch alltagstaugliches senfgelb. Mir persönlich gefällt die gelbe Lederjacke unglaublich gut. Es ist endlich mal was anderes und bringt einfach Schwung in die Frühlingsgarderobe. Hält man das restliche Outfit schlicht in den Farben, ist sehr leicht zu kombinieren.
Wie ich es vermutlich einbauen werde, ist vorallem mit gelben Oberteilen oder Kleidern. Wenn die Haut zumindest ein wenig gebräunt ist, sieht es einfach sehr sehr gut und sommerlich aus. Wenn ich meine Augen schließe, sehe ich bereits eine gelbe Bluse mit meiner weißen Jeans oder gelbe Sweater mit einer schwarzen Jeans. Da kommen doch glatt die Sommergefühle!
Für die etwas schüchternen Modefans gibt es die Möglichkeit sich das Gelb in Form von Sportkleidung, kleinen Taschen oder dezenten Schuhen anzueignen. Letztlich ist wirklich für jeden etwas dabei. Meine Hoffnung ist es, dass viele diese Saison die Farben und Muster mitmachen und sich ein wenig ausleben. Ich würde diesen Frühling viel lieber bunte Farben sehen, als wieder eine grau gekleidete Masse.

Wie seht ihr das? Wie findet ihr den Gelb-Trend?





EN If you read some fashion news you might already know that yellow, red and navy blue are the trend colors for the next season. Most of the people ask themselves what to buy and how to wear yellow clothes. 

Someone who loves to stand out and try new things can get a jacket or spring coat in yellow. There are some very beautiful pieces. 
If you are not that brave you have the opportunity to get some sweaters or T-shirts. That is how I plan to wear this color for spring and summer. I want to wear a yellow blouse with my white jeans or a yellow sweater with a black jeans.
If you are a little bit shy but still want to go with the trend you can include this color into your sports clothes, bags or shoes in a light yellow color.

I hope that a lot of people will be influenced by this trend because it would be so great to see people walking around colorfully dressed. What do you think? Will you buy something in yellow?
DE Auch wenn das Wetter in Europa noch weitgehend Regen, Schnee und Kälte sagt, schreit mein Herz nach Blumen, Pastellfarben und Sonne. Statt mich in der Wintermode zu verkriechen, beschäftige ich mich lieber damit, wie ich den Frühling auskosten will.

Frühlingsoutfits mit P&C

In freundlicher Zusammenarbeit mit Peek und Cloppenburg habe ich mich hingesetzt und mir ein paar Frühlingsinspirationen überlegt, für die es so langsam wirklich Zeit wird.
Ich träume schon davon, wenn alles anfängt zu blühen, die dicken Mäntel im Schrank bleiben und man draußen genüsslich spazieren gehen kann. Was würde ich an meinem perfekten Frühlingstag tragen? Zurzeit bin ich ein großer Fan von Midi-Röcken und von allem in Pastell-Tönen.

Meine absoluten Go-To Farben sind weiß und hell blau in Kombination. Ich kann gar nicht genug davon kriegen. Ein hellblauer Midirock (1) kombiniert mit einem schlichten weißen T-Shirt (2) sieht doch einfach immer gut aus! Loafer und Espadilles sind für mich DIE Frühlingsschuhe. Nicht zu luftig, beqeum und passen quasi zu jedem Outfit. (3). Ein süßer Rucksack (4) passt da natürlich auch perfekt zu: die Hände frei, um das Wetter zu genießen, ein paar Fotos machen und ein Eis essen.
Für mich ist dies das ideale Outfit für einen Städtetrip im Frühling. Was meint ihr?


Citytrip Outfit mit Peek&Cloppenburg




EN The cold weather is hanging above Europe and it seems like it doesn't want to leave. I have enough of all the rain, snow and cold. I am ready for flowers, beautiful colors and the warming sun.
So, in a colloboration I started to think about what I want to wear this spring.

I am a huge fan of Midi Skirts right now and pastel colors. One combination that always looks good is light blue and white. So I picked a light blue Midi skrit and combined it with a simple white T-Shirt. Espadilles and Loafers are also perfect for spring time. These shoes aren't too open and are very comfy for taking a walk. Furthermore, a little backpack is just the right choice: you have your hands free for taking pictures or eating ice cream. I am in love with this outfit and I think it is perfect for a city trip. Let me know what you think!
DE Mir geht es wie allen anderen: Ich will den Frühling, die Wärme. Diese Kälte zwingt einen zuhause zu bleiben und sich mit sich selber zu beschäftigen. Entweder man nutzt die Zeit gut oder verschwendet sie mit schlechter Laune.

beating the winter blues


Beim Versuch anständige Fotos zu machen sind mir tatsächlich die Finger eingefroren. Zumindest hat es sich so angefühlt. Diese beißende Kälte macht es wirklich unerträglich draußen unterwegs zu sein. Viel lieber versteckt man sich zuhause, versucht so wenig wie möglich vor die Tür zu gehen und zieht sich so viele Schichten wie möglich übereinander.
Ich bin kein Freund vom Winter. Ich friere schon bei Frühlingstemperaturen, schlafe fast immer unter zwei Decken und laufe in Wollsöckchen rum.

Dennoch hat die Kälte etwas Gutes. Sie zwingt uns mehr Zeit zuhause zu verbringen und dies bedeutet auch mehr Zeit mit sich selber und mit der Familie. Es ist lange her, dass ich so oft so genüsslich einfach nur im Bett lag und ein Buch nach dem anderen verschlungen habe. Ich finde das Wetter perfekt, um sich endlich mal den wichtigen Dingen zuhause zu widmen.
Ich habe mein Zimmer umgeräumt, ausgemistet, Filme geschaut, die ich schon seit Ewigkeiten schauen wollte und habe vieles einfach mal erledigt. Mit Achtsamkeit auseinander gesetzt, viel Tee getrunken und übers Leben philosophiert. Ich habe für mich das Beste aus der Kälte heraus geholt.
Ging es euch auch so?

winterzeit für achtsamkeit nutzen




EN  So, in Germany we had some very cold weeks. I actually wanted to make some nice pictures but my fingers were frozen after 5 minutes. I hate the cold, I love the summer.
However, when it's cold we prefer staying at home. And if you look close enough you see something good in everything. During these cold weeks I spent a lot of time with my family and some very nice books. I cleaned my room and declutter, done things I wanted to do for a very long time. I tought about life, drank some tea, watched fanatastic movies. If I think about those days I had some very good me time and I enjoyed every minute of it. Nevertheless, I would be more than happy if spring would finally arrive. What do you think?
DE Auch wenn ich nun studiere und nicht mehr zur Schule gehe, will ich das "Back to School" Feeling nicht vermissen. Irgendwie ist es aufregend zu wissen, dass es wieder los geht. Neue "Fächer", neuen Chancen und neue Kraft. Die Fashionistas verstehen allerdings auch, dass die richtigen Accessoires genau so wichtig sind.

Back to Uni Taschen

Die meisten Frauen lassen sich in zwei Kategorien einteilen: Handtaschen oder Rucksack. Grundsätzlich war ich immer ein Handtaschenmensch. Es hat mich weiblicher fühlen lassen, auch wenn es zum Teil alles andere als praktisch und schmerzfrei war. Doch in den vergangenen Monaten war es quasi umungänglich für mich zum größten Teil auf einen Rucksack umzusteigen: Ich musste unmengen an Sachen mitnehmen, es war ständig am Regnen und eine Tasche, die sowas mitmacht besaß ich nicht. Die Zeit mir solch eine zu suchen, auch nicht.

Nun steht das neue Semester vor der Tür, ich bin motviert zu den Vorlesungen zu gehen und das bedeutet, dass keine schweren Bücher fürs erste mitgenommen werden müssen. Also heißt es: "Handtaschen kommt her!"
Die schönsten geräumigen Taschen scheinen jedoch keinen Reißverschluss zu haben. Für mich ein großes Problem, weil ich nicht jeden Tag einen Regenschirm mitnehme und auf ein Disaster von durchnässten Notizen und Mitschriften oder einem ertrunktenen Laptop gerne vermeide.

Ein anderer Wunsch für diese Saison ist es von schwarzen Taschen etwas wegzukommen: 80% meiner Taschen sind nämlich schwarz und für den Frühling und Sommer darf es dann doch etwas farbenfroher sein. Wie sieht eure Tasche für die Schule/ Uni aus?


EN  Even if I don't go to school anymore, I don't want to miss this great "back to school" feeling. I am excited to know that a new semester is starting: you get to learn new stuff, have new chances and you are refreshed to rock it. However, fashion addicts understand when I say you have to be prepared even in your styling.

I think most of us are hand bag or backpack persons. I was always a hand bag kind of girl but the last few months made me actually wear a backpack. The reason was that I had to carry lots of heavy books and a lot of stuff that just didn't fit into my normal hand bags.
However, the next semester is about going to lectures first - this means I can go back to hand bags!
But I have one problem: I need one bag for university that has a zipper in order to protect everything from the rain. Furthermore, I have enough of the color black as 80 % of my bags already have that color. So what does your bag for school/university look like?
DE Zurzeit bin ich verrückt nach Inspirationen. Ich gucke mir Outfitfotos an, pinne fleißig auf Pinterest und überlege mir was ich, denn selber gerne umsetzen möchte. Bei Outfits ist es toll, wenn man Collagen erstellen kann, um zu gucken ob der Look, den man im Kopf hat wirklich gut aussieht.

graue Karottenhose im Winter

Zurzeit sind ja besonders die Karottenhosen im Trend und ich bin mir sicher, dass es im Frühling der Hingucker sein wird. Auch ich habe bereits mein Sortiment dieser Hosen aufgestockt. Sie sind einfach super gemütlich und sehen nicht gleich so basic aus, selbst wenn man es mit einem schlichten T-Shirt kombiniert.
Da es im Moment mein kleiner Liebling ist, wollte ich eine Outfitinspiration damit erschaffen. Noch ist es etwas frisch draußen, sodass man immer noch auf Pullis und Mäntel zurückgreifen muss.
Die Kombination aus grau und hellem rosa harmoniert so gut zu dieser Jahreszeit: Das kühlere grau des Winters und das Rosa, was die Farbe vom anstehenden Frühling miteinbringt. Ich würde das Outfit auch genau so tragen im Alltag: Sehr bequem und lässig und gleichzeitig schick und mit dem Trend!
Wie gefällt euch die Kombination?




EN Right now, I am totally in the mood for inspiration. I spend some time pinning great stuff and thinking about how I could use things for my life. I love creating a collage for outfits because it makes you realize if the idea in your head really does look good in reality.

At the moment, carrot pants are in. I am quite sure it will be the thing during spring time this year. I already got some new pair of these pants: They are super comfy and don't give you the basic look even if you combine them with a white T-shirt.
However, it's still a little too cold for wearing summer T-shirts, so you  have to wear a sweater and a coat.
Grey and light pink are a beautiful and very harmonic combination. I love the way they go along with this time of the year:  the cold of the winter with the color of the upcoming spring. I would wear this outfit just like you see it.
Let me know if you like that trend! What do you think of the outfit?
DE Mein Sommerurlaub für dieses Jahr ist schon vorbei. Die Fotos dafür natürlich noch in Bearbeitung und in Arbeit für einen tollen Post! Ich konnte meine Seele so richtig baumeln lassen in der Türkei und bin voll getrankt mit Energie wieder zurück.
Auch habe ich mich im Urlaub sehr inspirieren lassen und musste schnell eine Shoppingliste für den Sommerurlaub oder einfach allgemein den Sommer erstellen.

Sommerurlaub inspirationsliste



Normalerweise ziehe ich am liebsten schwarz an. Doch die Farbe ist super ungünstig im Sommer und man schwitzt gefühlt 20 mal mehr. In diesem Monat und im Sommer zieht mich mein Verlangen überraschender Weise ins rosane und in die Pastelltöne. Etwas mädchenhafter, süßer und frischer.
Neben meinem unglaublichen Gefallen an Badeanzügen, die mittlerweile zum Teil sogar noch mehr Blickfänger sind als Bikinis, stehen noch mehr Dinge auf meiner Wunschliste. Ich brauche für die Uni dringend einen Rucksack, am besten einen hellen, damit er nicht sofort die ganze Wärme aufsaugt. Eigentlich bin ich mehr der Taschen Mensch, aber mittlerweile muss ich mir doch eingestehen, dass Rucksäcke tausendmal praktischer sind. UND es gibt so viele coole und wunderschöne Rucksäcke, dass man doch liebend gern den Trend mitmacht.
Wer auch so fasziniert von den Schlappen mit dem Fell ist: In der Türkei gibt es die locker für höchstens 10 €, holt sie euch dort!
Genau so wichtig im Sommer ist eine Cap, eine Jacke für das kühle Lüftchen am Abend (um 4 Uhr nachts ist es nämlich wirklich kalt draußen) und die passende Tasche zum rausgehen. Diese rosa Töne verleihen einem doch schon automatisch ein entspanntes Sommerfeeling oder?


Natürlich ist nicht alles was mein Herz begehrt rosa.
Ich finde den Sommer perfekt um neue Frisuren auszuprobieren. Die Haare aus dem Nacken nehmen bei 30 Grad gleicht einer Erlösung. Gerne würde ich es auch mal mit einem Haarband ausprobieren, weil es einfach so viele schöne gibt, die jedes Basic Outfit um Meilen aufpeppen.
Genau so verfallen bin ich dem bunten Bömmeltrend. Einfach Zucker und Sommer pur: Besser kann man es nicht beschreiben oder? Leider besitze ich immer noch nichts aus dieser Reihe, aber der Sommer zieht sich ja hoffentlich noch ein wenig.
Des Weiteren habe ich euch meine derzeitigen Fashion Favoriten reingepackt: Luftig leichte Sommerkleider! Unglaublich gemütlich mit einem hohen Wohlfühlfaktor. Ich liebe es an heißen Tagen mit solch einem lockeren Kleid durch die Stadt zu spazieren und die angenehmen Windbrisen zur Erfrischung aufzufangen. Außerdem sind sie leicht zu stylen und man ist morgens ganz schnell fertig! Weiterer liebster Trend sind die Schlaghosen, oder Culotte am liebsten kombiniert mit einem Crop-Top. Auch im Sommer kann ich es nur empfehlen. (P.S. Ein Outfit dazu wurde schon geshootet!) Und das letzte und nicht zu vergessen: Der Midiröcke und Midikleider Trend ist bei mir aktuell die große Liebe! Ich liebe es wenn der Wind weht und ich keine Angst haben muss, dass ich plötzlich blank da stehe. Außerdem ist es wirklich ein Spaß, die richtig zu kombinieren!

Was steht auf eurer Wunschliste für den Sommer?
DE Leute es ist Februar! In meinem Kopf schaltet es sich automatisch auf Früglingsmodus um, auch wenn die Temperaturen draußen noch nicht mitspielen. Ich träume trotzdem von der Frühlingsmode, morgens zu Vögelgesang und warmen Sonnenstrahlen aufzuwachen. Das erste Eis des Jahres genießen mit schicker Sonnebrille auf der Nase. Im Moment träumt man zwar nur davon, aber ich liebe es bereits jetzt zu planen, was bei mir im Frühling so einziehen soll!

modewunschliste frühling


Seit ihr eher der Winter oder eher der Sommermensch? Ich bin eindeutig ein Sommermensch. Auch wenn der Winter mich nicht ausbremst, ich den Schnee gut genießen kann und auch Freude an der Mode im Winter finde, bevorzuge ich dennoch den Geruch von frischen Blumen, den leuchtenden Farben und längeren Tagen.
Vielleicht liegt es mir auch irgendwo im Blut als Märzkind. Im Moment versuche ich ganz gezielt meinen Kleiderschrank und allgemein meine Sachen auszumisten, denn das ist eins meiner Ziele im Februar. Dementsprechend soll nur noch bewusst eingekauft werden.




Meine Wunschliste für den Frühling ist ganz gezielt und hinter jedem Stück gibt es einen Sinn.
Wer mich sehr gut kennt, weiß dass ich eine große Obsession bezüglich Taschen und Schuhen habe. Da bin ich auch bereit etwas mehr auszugeben, wenn die Qualität stimmt. Vorallem bei Designertaschen bin ich der Meinung, dass man gute Angebote findet, wenn man nur richtig sucht. Natürlich möchte nicht jeder unbedingt eine Designertasche haben, jeder hat nun mal seine eigene Leidenschaft. Ich bin auf der Suche nach einer schönen kleineren Umhängetasche, die nicht unbedingt alle Rahmen sprengt beim Kostenpunkt. Meine noch erschwinglichen Favoriten habe ich euch mal verlinkt, falls es da draußen auch noch andere Taschenfreaks gibt.

Wie bereits erwähnt bin ich auch eine Schuhfanatikerin. Dieses Jahr sollen im Frühling/Sommer die Loafer für mich die Begleiter werden. Ich bin typisch Mädchen und stehe auf alles was glänzt und glitzert. Als ich diese Schuhe gesehen habe, dachte ich nur "ok die brauchst unbedingt für die kommende Saison!"

Ja auch einen dünneren Übergangsmantel brauche ich, der nicht schwarz ist! Ich bin auf der Suche nach solch einem Model, wie ich ihn verlinkt habe. Etwas lockeres und gleichzeitig elegantes, was man an einem schönen kühlen Frühlingsabend überwerfen kann. Bei der Vorstellung kriege ich Glücksgefühle!

Beautytechnisch möchte ich mir solche Pads für die Augen zu legen. Die Augen machen so viel aus beim Gesamtbild! Statt sie "schön" zu schminken, finde ich es besser am Grundproblem einzugreifen und einfach eine Maske oder ähnliches zu machen. Also falls ihr Empfehlungen habt her damit!

Gisou ist eine Marke für Haarprodukte von der Bloggerin Negin Mirsalehi. Ich bin ein großer Fan von ihr und wenn ihr mal ihre Haare seht, versteht ihr mich wieso ich ihr Haaröl gerne haben möchte!




Die letzten Jahr war ich mal mit festem Wohnsitz bei meinen Eltern, mal habe ich wo anders gewohnt. Dabei habe ich ehrlich gesagt kaum auf die innere Einrichtung meines Zimmers geachtet. Jetzt bin ich allerdings fest zuhause. Ich schlafe, lerne und arbeite da und merke wie wichtig es doch ist. Zurzeit ist mein Schlafzimmer zur Hälfte vom dunklen lila geprägt (damals habe ich mir damit einen Kindheitstraum erfüllt). Mittlerweile hängt es mir wirklich zum Hals raus und ich möchte nur noch weiß mit gold, grün oder anderen frühlingshaften Farben sehen.

Neben heller und süßer Bettwäsche und eine anderen Tagesdecke (,die ist nämlich auch lila), sollen coole Kissen und auch Pflanzen in mein Zimmer einziehen. Auch habe ich sehr viel freie Fläche an den Wänden, die ich mit Prints und leichten hellen Bildern füllen möchte.
Was bei mir im Zimmer auch auf jeden Fall einziehen muss, ist ein kleiner Schminkspiegel um mich selber besser sehen zu können. Kaum zu glauben, dass ich mir ihn immernoch nicht gekauft habe!
Eine gute Erfahrung habe ich mit Acrylorganizern gemacht, um meine Schminke zu sortieren. Bedarf nach mehr ist auf jeden Fall da!

Was steht auf eurer Wunschliste für den Frühling?

EN So it's finally February and for me it means spring is just around the corner. I know the temperature isn't springish at all but I started dreaming about the warm sun, singing birds and beautiful colors already. As I told you in my February Goals I started cleaning out my closet. From now on I think about what I really need before buying it. So I show you my wishlist for the upcoming spring season.

First of all, I have an obsession with bags and shoes. I just can't stop this love guys. So I have the opinion that if you want a designer bag you just need to look for it wisely and you will find great deals. I present you my favourite and still somehow affortable designer bags
Furthermore, I decided that loafers will be my Go-To shoes this spring. As I love everything that is glitter and shiny I fell in love with the shoes I put in the collage. An other thing I am looking for right now is a thinner coat that has an other color than black. Something cute and elegant to wear on cool spring nights. The only beauty thing that I want to have right now is the hair oil by Gisou. It's a brand by Negin Mirsalehi, a blogger that I love. If you see her hair you will understand why I want this oil.

Another aspect I need to work on is the interior of my room. The last few years I had periods when I lived at my parent's home and periods when I lived in other citys. So I wasn't really into making my room beautiful. Now I am back at my room and I hate the interior. I need some light colors on the wall and on the bed. Best things therefore are bedclothes, pillows and pictures. Futhermore, I need some more stuff for organizing my vanity.

What's on your spring wishlist?

  Follow
DE  Bereits in meinem Fashion Week Diary habe ich euch erzählt, dass ich im Anschluss an die Show ein Interview mit Ewa Herzog Berlin führen durfte. Eine Designerin aus Berlin für zeitlose, elegante und feminine Damenmode.
In meinem Interview wollte ich genauer wissen, was es mit dem Namen der Kollektion auf sich hat, woher die Designerin ihre Inspiration holt und ob sie einen Tipp für Frauen hat, die sich gerne femininer kleiden wollen. 

vorbilder von ewa herzog berlin

Wer die Designerin und ihr gleichnamiges Label "Ewa Herzog" nicht kennt, der hat definitv etwas verpasst. Die gebürtige Berlinerin designt romantische, feminine und sinnliche Damenmode in Berlin mit einer großen Portion Liebe. Die Kleider sind mit viel Spitze, Details und repräsentieren den Frauentraum von Kleidern. Jedes Stück ist ein Hingucker, an denen ich mich persönlich (selbst jetzt) nicht satt sehen kann. Am liebsten hätte ich sofort jedes Stück der neuen Kollektion "I can feel you", die auf der Mercedes Benz Fashion Week Berlin gezeigt wurde, mitgenommen. 

Nach der Show ging ich zusammen mit Sara, die die Fotos gemacht hat, in die Interview Lounge des Kaufhaus Jandorf. Dort wartete schon ein anderes Team von Bloggern, die vor uns ein Interview mit der Frau der Stunde hatten und hinter uns warteten schon die nächsten. 
Ewa Herzog kam reingehuscht, noch etwas aufgedreht (wie auch sonst nach der Show), aber scheinbar überglücklich in den Raum. Ich hatte noch, ganz altmodisch, ein Notizbuch mitgenommen. Sie schien es zum Glück sympathisch zu finden und nach einer kurzen Vorstellung nahmen wir Platz und das Interview konnte anfangen!

philosophie ewa herzog berlin

Ich: Was war die Hauptidee hinter der heutigen Kollektion? Was hat Sie inspiriert?

Ewa Herzog: Ich habe ganz tollen Urlaub in Frankreich gemacht, im späten Herbst. Und ich war auf einem sehr langen leeren Strand - es war gegen Abend. Es fing mit dem Licht an: der Sonnenuntergang, die Dämmerung - es war ein so wunderschönes Spiel vom Licht. Wellen vom Meer. Algen, die getrocknet auf dem Strand lagen. Ich habe die Farben alle in meine Kollektion aufgenommen. Ich habe es auch wirklich gespührt, deswegen heißt meine Kollektion auch "I can feel you". Ich habe die Farben so sehr gespührt, die Frau in den Farben. Ich wollte durch die Farben und die Stoffe auch dieses Gefühl weitergeben. Ich wollte vermitteln, dass die Frau genau so vielseitig ist wie die Natur. Das war halt die Inspiration zu meiner Kollektion. 

Ich wollte vermitteln, dass die Frau genau so vielsteitig ist wie die Natur.

Ich: Haben sie ein Lieblingsstück?
Ewa Herzog: Nein.

Ich:Was wünschen Sie sich, wie sich eine Frau fühlt, wenn sie ein Kleidungsstück von Ihnen trägt?

Ewa Herzog: Jedes Kleidungsstück ist mit so viel Liebe gemacht, mit so viel positiver Energie. Wenn man es anzieht, soll es einfach Geborgenheit geben und das Gefühl es ist alles in Ordnung mit dem Kleidungsstück. Es ist fair produziert, es ist mit Liebe gemacht. Ein Kleidungsstück - mein Wunsch wäre es zumindest - das weitergegeben wird. Ich versuche klassisch zu bleiben, nicht zu sehr nach dem Trend zu gehen, weil ich gegen die Wegschmeißgesellschaft bin.

Ich:Haben Sie stilistische Vorbilder an denen Sie sich privat oder als Künstler modisch orientieren?

Ewa Herzog: Es ist schwierig, es sind sehr sehr viele.

Ich: Was oder wer fällt Ihnen gerade sofort ein?

Ewa Herzog: Also einmal Helmut Newton und seine Fotografien von Frauen. Seine Zweiseitigkeit, Nacktheit - es berührt mich sehr, wie er das fotografiert hat. Er hat versucht zu vermitteln, dass eine nackte Frau immer noch eine starke Persönlichkeit ist. Das ist auch das, was mich inspiriert in Stoffen. Ich benutze auch durchsichtige Stoffe, aber das heißt ja nicht dass eine Frau nicht angezogen oder vulgär ist.

Ich: Wieso haben Sie Berlin als Standort ausgesucht? 
Ewa Herzog: Naja, das ist meine Geschichte. Berlin hat mich groß gezogen. 

Berlin hat mich groß gezogen.

Ich: Sie haben mal in einem Interview gesagt, dass es in Russland normal ist als Frau top gestylt unterwegs zu sein, im Vergleich zu Deutschland. Was sagen Sie heute dazu?
Ewa Herzog: In Deutschland ist es angekommen! (freut sich sehr)

Ich: Wie glauben Sie hat dieser Prozess statt gefunden?

Ewa Herzog: Ich glaube die Frau befreit sich. Die Frau befreit sich von der Meinung "Ich muss jetzt..!"

Ich: Haben Sie einen Tipp wie Frauen sich auf langer Sicht femininer kleiden können oder sich öfters trauen können High Heels zu tragen? Es gibt sehr viele Frauen, die es sich eigentlich wünschen, aber nicht trauen.

Ewa Herzog: Alle Hosen in einen Koffer packen. Koffer verschließen. Schlüssel abgeben und erstmal ein halbes Jahr in Kleidern rumlaufen.  

Wie ihr seht ist Ewa Herzog eine Designerin, der es wichtig ist, dass die Frau frei ist und ihre Weiblichkeit nicht versteckt. Ihre Kollektion "I can feel you" hat, wie sie selber auch gesagt hat, die Farben, die man bei einem Sonnenuntergang am Strand von Frankreich sieht. Die Kleidungsstücke enthalten Spitze, zum Teil durchsichtigen Stoff, wobei die Frau keinesfalls nackt zu sein scheint. 
In ihren Kleidungsstücken erkennt man deutlich auch ihre Philosophie: Eine Frau ist stark, vielseitig und braucht sich keinesfalls zu verstecken. Eins haben die Stücke alle gemeinsam: Sie sind alle zeitlos, klassisch und ein echtes Kunstwerk zu gleich.

kollektion ewa herzog berlin


besondere abendkleider mit spitze berlin

кружевные платья для вечера в Берлине 2017


EN As I already told you in my Fashion Week Berlin Diary, I visited the Ewa Herzog Berlin Show and was invited to have an interview with the designer after the show. I am very grateful that I had the opportunity to meet this incredible fanastic woman. In my interview I asked her about her current collection, her inspiration and what tips she has for women who want to dress more feminine.

Me: What was your main idea of the collection? What was your inspiration?
Ewa Herzog: I had a great vacation in France in the late fall time. I was at a long and empty beach - it was the late afternoon. It started with the light: the sunset, the dusk - it was a beautiful game of the light. Waves. Dried algas that laid at the beach. I included all the colors in my collection. I really felt the colors. This is the reason why I called my collection "I can feel you". I even felt the woman in the colors. I wanted to give the women the same feeling by using these colors and certain fabrics. I wanted to convey the idea that a woman is as multifaceted as the nature. This was my inspiration.

Me: Do you have a favourite piece?
Ewa Herzog: No.

Me: What feeling should a woman have when wearing a piece of your brand?
Ewa Herzog: Each item of clothing is made with lots of love and positive energy. While wearing it it should give you the feeling of safety and comfort and that nothing is wrong with it. It's fairly produced and with love. A piece of clothing that will be handed over to the next one - at least this is what my wish is. I try to stay classic and not to go with every trend, I am not a fan of the throw-away-society.

Me: Do you have any stilistic role model who inspires you in your private life or for your work?
Ewa Herzog: This is difficult. There are a lot of inspiring people.
Me: Who do you have in mind right now?
Ewa Herzog: There is Helmut Netwon and his photography of women. He wanted to show that a nude woman is still a strong personality. This is what inspires me in fabrics. I use sheer fabrics but it doesn't mean that the woman is not dressed or crude.

Me: Why did you choose Berlin as your location?
Ewa Herzog: Well, Berlin is my history. It raised me.

Me: Once in an interview you said that it is completely normal for woman to be perfect styled in Russia while in Germany people look at you. What is your opinion about this topic today?
Ewa Herzog: It finally came to Germany, too! (She is very happy about it)
Me: What do you think influenced this transformation?
Ewa Herzog: I think women free themselves. They free themselves from the thought they have to be something others want them to be.

Me: Do you have any advice for women who want to dress more feminine and want to wear more High Heels but are still too shy to do that?
Ewa Herzog: Put all your trousers in a suitcase. Lock the suitcase. Throw away the key and only wear dresses for six months.

красивые платья для особых событий в Берлине

Покупки рекомендации для красивых платьев в Берлине

As you can see it is very important for Ewa Herzog that a woman is free and that she doesn't hide her femininity. This is exactly what her collection "I can feel you" implies. The clothes are full of colors you have on your mind thinking about sitting at a beach in France while watching the sunset. There is a lot of lace, beautiful flower details and elegant cuts. The items with sheer fabric are still very classy and underline Ewa Herzog's philosophy of strong women.
What every piece of her collection have in common? They are all timeless, classic, feminine and beautiful work of art at the same time. 
I don't know about you but I fell in love with this collection.
DE  Am ersten Tag in Berlin ging der Morgen noch relativ gemütlich los. Während Sara schon relativ früh los musste für Fotos, konnten Lisa und ich gemütlich frühstücken und Fotos vom Outfit des ersten Tages machen, bevor es so richtig los ging. Eine Woche befand ich mich nur unter Bloggern und das war ganz schön anders als das alltägliche Leben

trendteile kombinieren im winter

In meinem normalen Alltag dreht sich alles um die Uni und das Lernen. Aus meinem Freundeskreis ist niemand auf den Sozialen Medien als Blogger oder etwas ähnlichem unterwegs. Während der Fashion Week unter Bloggern zu sein, hat mir deutlich gemacht, dass wir Blogger ganz schön typische Gedanken haben.

Ein großes Thema war Instagram. Auch wenn alle meine Freunde Instagram benutzen, ist es für sie ein persönlicher Account. Auch für mich war es das sehr lange, mittlerweile habe ich mich doch dazu entschieden auch dort aktiver für meinen Blog zu sein.
Es wurden Fotos gemacht und bearbeitet, die Frage diskutiert, wie es am besten in den Feed passt, sodass es noch gut aussieht. Auch das Thema Follower und die ständige Absprungrate beschäftigte uns. Man freut sich über jeden einzelnen Follower, muss dann allerdings oft feststellen, dass sehr viele einem nur für einen Tag folgen, in der Hoffnung man folgt zurück, um dann wieder abzuspringen. Wenn man viel Arbeit reinsteckt und sich anstrengt, ist das nicht nur ärgerlich sondern auch wirklich demotivierend und enttäuschend.
Wann ist es am sinnvollsten zu posten? Wann sind die Nutzer am aktivsten? Wie sieht man das alles überhaupt? Fragen, die ich mit meinen Freunden nicht diskutiere.

Auch das Thema Fashion wurde natürlich besprochen. Welche Schuhe ziehe ich am besten auf der Fashion Week an? Am besten sehen meistens die hohen Schuhe zu dem Outfit aus, allerdings muss man beachten, dass man den ganzen Tag unterwegs ist und für Wechselschuhe kein Platz in der Tasche ist. An manchen Tagen war ich dann tatsächlich so kaputt und draußen war es so kalt, dass ich einfach in Uggs unterwegs war - und es hat sich niemand darum gekümmert.

Die Tatsache, dass alle denken Blogger kriegen alles bezahlt oder ernähren sich nur vegan oder grundsätzlich von Salat, Joghurt oder Knäckebrot. Wir lachen bei dem Gedanken und nehmen noch einen Bissen vom schmackhaften Burger. Reden über unsere Lieblingsblogger und Youtuber und darüber wie anders manche Blogger sind, wenn man sie persönlich trifft.

Für Outfitfotos bei Minusgraden die Jacke ausziehen und frieren - das verstehen die Bloggerkollegen meistens am besten. So sieht es nun mal am besten aus. Auch die Location ist nicht unwichtig, denn die Besten gibt es meist draußen. Es war so erfrischend angenehm, dass dich jemand endlich verstanden hat, wie die Outfitfotos auszusehen haben. Für dieses Outfit habe ich mir einen schlichte Eingang ausgewählt ohne große Details. Das Outfit für den ersten Tag war von den Farben sehr schlicht gehalten. Dafür sollte ein Trendstück, die Culotte, mit an Bord sein, die wintertauglich kombiniert wurde.

wie trägt man culottes im winter

hochwertige sachen von primark

culotte mit schal in navy

Was kann ich zur fashion week anziehen

outfit dunkelblau und schwarz wintertauglich

интересные блоггеры моды


EN These pictures were made on Tuesday when the Fashion Week started for me. Spending a whole week only with bloggers made me realize how different our thoughts actually are.
The main topic in my everyday life with friends is the university and everything around it.
Being with bloggers, there are certain topics we talk about we don't talk about with friends.
The first topic is instagram. Questions like "Does this picture look good in my feed?". Discussing the topic how to get followers. Talking about how many people follow you and then unfollow you the next day and how disappointing it is. These are kind of questions I never talk about with my friends.

Of course we talked about fashion, too. What shoes do go best with the outfit? Most of the time the best shoes are the High Heels. But you have to remember that you are going to run around all day in them and it is cold outside - a typical Fashion Week problem. And some days I was so tired that I just went in my Ugg Boots to some events. And nobody cared - that was great.

Taking off your coat for pictures when it's freaking cold - this is something only other fashion bloggers understand. The main outfit is under the coat and this is the way it looks the best. For this outfit I chose a simple location. My outfit for the first day was simple with dark colors but included the It-Piece Culottes! 

как носить юбка-брюки идеи

отчет Неделя моды в Берлине 2017

Coat - Zara
Shoes - Even&Odd
Culotte - Primark 
Sweater - New Look
Scarf - Primark
Bag - Michael Kors

DE Es ist Samstag, ich bin noch etwas angeschlagen und doch will ich euch unbedingt schon den gesamten Überblick zur Fashion Week in Berlin abtippen. Von Montag bis Freitag war ich mit tollen Menschen unterwegs und habe unglaubliche Erlebnisse mitnehmen dürfen. Eine Zusammenfassung als Tagebuch von der kleinen Bloggerin auf der Fashion Week Berlin will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

tagebuch fashion week berlin 2017


Tag 1 Anreise


Am ersten Tag reiste ich zusammen mit Sara, die die ganzen Aufnahmen von den Shows gemacht hat, und Lisa in Berlin an. Wir teilten uns ein süßes Airbnb, das wir selbst bezahlten. Bei der Fashion Week werden nicht alle Blogger gesponsert, wie alle glauben, sondern man muss so einiges aus eigener Tasche zahlen.
Halb verhungert, rettete uns eine Pizza vom Italiener auf dem Perzlauer Berg, bevor wir uns abends mit Jule und Lara im Spreegold trafen. Auch wenn das Lokal ganz süß aussieht und anscheinend auch gehypt wird, war der Service dort wirklich schlecht und die Küche hat einfach zwei von vier Bestellungen vollkommen falsch zubereitet. Also keine Empfehlung von uns!

Tag 2 Nastrovje und Vero Moda Showroom


Am Dienstag fing die Fashion Week dann richtig an. Zuerst kam auch noch Jeany  dazu. Nach einem kleinen Frühstück haben Lisa und ich wirklich tolle Outfitfotos in unserer Gegend gemacht, die auch bald online kommen werden. Wir haben die Zähne zusammen gebissen bei der Kälte draußen und sind mehr als froh, dass das Ergebnis super geworden ist. Was wäre nämlich die Fashion Week ohne Outfitfotos, richtig?

Als nächstes ging es zu einem Showroom von Nastrovje. Dort schauten wir uns die Kleidung von Vive Maria an. Die Kleidung ist geprägt von Spitze, Blümchen, Pünktchen - alles sehr mädchenhaft. Jedes Stück strahlt sehr viel Liebe zum Detail aus und erinnert mich einfach nur an Frühling und Sommer. Ich habe mich wirklich in sehr viele Kleidungsstücke sehr verliebt. Die Kollektion, die aushang ist zum Teil bereits verfügbar oder wird es bald sein.
Besonders gut hat mir daran gefallen, dass die Kleidung wirklich perfekt in jeden Alltag passt. Einige Kleidungsstücke hatten auch einen Touch von Vintage, was mein Herz sofort höher schlagen lässt und bei mir sofort das Kopfkino für Outfitideen laufen lässt.
Auch gibt es von Vive Maria eine Nachtwäschen Kollektion, die ebenfalls von süß und sexy mit Spitze zu süß und langärmig mit Blümchen reicht - für jeden und jede Stimmungslage ist etwas dabei.


nastrovje vive maria


vive maria einkaufen

nastrovje review


Im Anschluss ging es zum Vero Moda Showroom. Das war wirklich mehr als enttäuschend. Wir wurden dort leider weder empfangen, noch wurde ersichtlich wer dort die Ansprechpartner sind, um sich selber in ein Gespräch zu integrieren und vorzustellen. Auch wenn die Kollektion, die dort aushing, sehr sehr schön war, gingen wir schon nach zehn Minuten aufgrund der schlechten Organisation.

Tag 3  Hashmag und Panorama Blogger Lounge


Ganz früh morgens ging es für uns erstmal zur Hashmag Blogger Lounge. Gefrühstückt wurde dort erstmal ein Donut und ein Eierkuchen, ganz nach meinem Geschmack. Wir haben zuerst eine Runde gedreht und uns an ein paar Ständen mit den Besitzern unterhalten, Visitenkarten wurden ausgetauscht und ein wenig Saft getrunken.

hashmag eindrücke

hashmag fotos


veluvia


Danach ging es für uns weiter zur Panorama. Der Weg dorthin hat unglaublich lange gedauert und war super anstrengend. Allerdings wurde dort angekündigt, dass dort eine Blogger Lounge stattfinden würde. Leider war auch davon die Organisation nicht ganz so toll. Wir haben aber auch hier tolle Kontakte geknüpft und konnten uns mit ein paar Menschen austauschen. Die Panorama Messe ist wirklich riesig und es ist fast unmöglich alle Stände einmal durchzuschauen. Nach der Messe waren wir dann gemütlich was Essen den mit den Mädels.
Geplant war ursprünglich, dass wir am Abend zu einer After-Show Party gehen. Im Airbnb angekommen waren wir dann allerdings so kaputt, dass wir den Abend einfach im Bett verbracht haben.

Tag 4 Ewa Herzog Show und Hashmag Blogger Lounge


Der Donnerstag begang sehr früh für mich. Um 10 Uhr fand bereits die Show von Ewa Herzog Berlin statt, das heißt ab 9 Uhr muss man seine Tickets abholen. Ich hatte die große Ehre im Anschluss an die Show ein Interview mit der Designerin persönlich führen zu dürfen. Aus diesem Grund wird ein Bericht über sie und ihre Kollektion in einem einzelnen Post die kommende Woche online kommen! Ich kann aber schon vor ab sagen, ihre Show und Kollektion waren mein persönliches Highlight der Fashion Week!

Nach dem Interview mit Ewa Herzog fuhr ich dann zurück zu Hashmag. Dort holte ich mein Frühstück wieder mit Donuts nach, bevor ich mich zu den Ständen begab. Als erstes ließ ich mir von Balea die Haare machen, bevor wir an diesem Tag Outfitfotos mit Luftballons machten. Im Anschluss bekam ich eine Handmassage bei Alverde, bei C&A wurden dann noch coole Gruppenfotos gemacht und ein Album bei der DM Station gebastelt. Wir verbrachten dort tatsächlich die Zeit bis zum späten Nachmittag. Neben den Shows war Hashmag das beste Event für Blogger. Man konnte sich unglaublich gut mit anderen Bloggern austauschen, sich mit Personen von C&A, Orsay, Trend it up etc unterhalten und neue Sachen ausprobieren.

was ist hashmag

blogger getränke

balea style blogger

clockhouse hashmag


Tag 5 Isabel Vollrath und Odeur Show


Auch wenn Freitag der alle letzte Tag war, standen noch 2 Shows auf dem Programm.
Als erstes ging es am Morgen zu Isabel Vollrath. Ihre Kollektion war von erdigen Tönen geprägt mit abstrakten Elementen. Einige Kleidungsstücke waren tragebare Kunst. Die meisten Stücke sind auf jeden Fall alltagstauglich, sehr schön und mit besonderen Schnitten versehen.

Fashion Week Berlin 2017 Designer
 
berlin fashion week 2017 neulinge

Nach einer kleinen Pause ging es dann abends zu Odeur. Sara und ich hatten ziemlich gute Plätze und konnten super die neue Kollektion betrachten. Odeur hatte sowohl Frauen als auch Männerkleidung auf dem Laufsteg. Auch hier waren die Farben eher erdig. Die Odeur Show war wirklich klasse. Die meisten Stücke sind allerdings mehr was für die Großstadt und die dort lebenden Fashionistas. Für Menschen, die sich trauen mit Mode zu experimentieren und auch kein Problem damit haben aufzufallen. In einer kleinen Stadt, wie Bonn, ist der größte Teil der Kollektion vermutlich nicht ganz so tragbar.

odeur 2017 Kollektion berlin


fashion week berlin 2017 männliche designer

Nach der Show eilten Sara und ich dann total erschöpft zum Flughafen. Die Fashion Week hat sich auf jeden Fall gelohnt! Zwar war ich dann nachts in meinem Bett wirklich mit meinen Kräften am Ende, aber die Motivation um noch mehr zu bloggen, sich noch mehr mit Mode auseinander zu setzen, ist definitiv gewachsen. Die Fashion Week war eine unglaublich tolle Inspirationsquelle für neue Kombinationsmöglichkeiten, neue Trends und um sich wiedermal in die Mode zu verlieben!
Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit, die sich mir geboten hat und hoffe ihr freut euch auf die noch kommenden Posts in dem Zusammenhang!


EN  Last night I arrived back home from Berlin Fashion Week. I don't want you to wait any longer for the diary and want to tell you about everything I experienced last week!

Day 1 

On Monday I arrived with Sara, who made all the pictures from the Shows, and Lisa in Berlin. We shared a small room in an Airbnb together. After arriving that day in the afternoon, we met with Jule and Lara in the evening in a restaurant called Spreegold. Unfortunately, the service and the food weren't very good.

Day 2

On Tuesday the Fashion Week started for real. After a little breakfast Lisa and I made some pictures of our first outfit. It will be up on my blog very soon. Afterwards we went to the Nastrovje Showroom with the other girls and looked at the clothes from Vive Maria. The clothes are very girly - a lots of lace, flowers and dots. Every piece is a master piece made with lots of love. They remind me of spring and summer and are already or soon available in the stores. I really fell in love with most of the clothes. They have different sleepwear too. Some are with lace others are cozy with flowers!
Then we went to the Vero Moda Showroom. The clothes were very beautiful but the organization wasn't that good. There was nobody who welcomed us and we couldn't find any contact person. This is why we left already after ten minutes.

Day 3

Early in the morning we went to the Hashmag Blogger Lounge. It's an event for bloggers with some brands and companies in order to build some connenctions. We didn't spend a lots of time there but looked at everything and talked to some people. In the early afternoon we went to the Panorama exhibition. It is a very big one with lots of different brands to look at. 
Our plan was to go to a After-Show Party in the evening but arriving at the Airbnb after a great burger  we felt very exhausted and decided to just relax.

Day 4

In the morning was my first Show of Ewa Herzog. I had the honor to interview the designer after the Show. The whole collection was my highlight of the whole Fashion Week. This is why there will be an extra blogpost about her collection and the interview the next week!

After the interview I went to the Hastmag Blogger Lounge again. It is definitively the best event for bloggers. We stayed there a very long time talking to different companies e.g. C&A, Orsay, trend it up, Alverde etc. Furthermore, we had the time to take some more outfit pictures.

Day 5

Even if Friday was the last day Sara and I went to two more shows. 
The first Show was by Isabel Vollrath. Her collection had a lots of earthy colors, including a lot of different abstract cuts. Her clothes are wearable in the everyday life and are definitively very trendy and beautiful. However, there are some key pieces that only fashionistas would wear.

The next show was by Odeur in the evening. It included fashion for men and women. The collection had a lots of earthy colors as well. The clothes look like real art and can be described as big city fashion. Even if I really enjoyed the show most of the pieces are not wearable in everyday life. They are suitable for people who love to experiment with fashion on a high level. 

After the show Sara and I went to the airport. Arriving at home I felt super exhausted and happy at the same time. Fashion Week was a great opportunity to meet a lots of different people, get inspired for different outfit ideas and to just fall in love with fashion all over again. I am very grateful for the experience and hope that you are looking forward for more posts about that!
Blogger Template Created by pipdig
counter