DE Das vergangene Jahr hat mich irgendwie umgehauen und lässt mich immer noch etwas verstummen, wenn ich daran denke. Bis jetzt dachte ich jedes Jahr: wow es ist so viel passiert. Doch diesmal kann ich nur sagen "2018, was war das?"

Wasserfall nähe Ubud

Mein Jahr hat mit einer Reise nach New York geendet und ich muss sagen, dass es die beste Entscheidung war dort die letzten Tage von 2018 zu verbringen. Nicht weil ich dem "Was machen wir an Silvester" Druck entkommen bin, sondern allein deswegen, weil ich von Erkenntnissen über Erkenntnissen bereichert worden bin.

Zuhause im Alltag wieder angekommen, blicke ich auf das Jahr 2018 zurück. Ich blicke auf mich zurück und sehe was für ein Mensch ich gewesen bin. Und irgendwie fühlt es sich an, wie ein anderer Mensch. 


Vergangenes Jahr gab es einige Veränderungen. Eins der größten Veränderungen war wohl, dass ich meinen bisherigen Studiengang abgebrochen habe und nun das studiere, was ich schon immer machen wollte. Ich habe wundervolle, herzensgute Menschen kennengelernt. Neue Orte und neues Essen entdeckt. 2018 hatte so einige schöne Momente. 

Doch 2018 lief nicht alles glatt. Vergangenes Jahr habe ich mich von meinen Ängsten leiten lassen, habe mich kleiner gemacht als ich war. 

Gedankenmuster verfolgt, worüber ich heute nur den Kopf schüttle. 
Mein Fokus lag auf anderen Dingen, ich verwickelte mich in Gedanken, die zu nichts führten und über welche ich keine Macht oder Kontrolle hatte.
Dieses Jahr geht es ums Wachstum, aus alten Verhaltensmuster ausbrechen. Mehr sich selber lieben und wertschätzen. Mehr glücklich sein und mehr erleben. Mehr lieben statt Angst zu haben. Mehr Intentionen und Pläne schmieden statt nur zu Träumen. Mehr Glauben und Machen.


Denn jeder ist seines Glückes Schmied. Wir leben in einer Generation, in der uns alle Türen offen stehen. Man kann alles erreichen, was man will, wenn man nur den Willen hat etwas mehr zu leisten. Sich aus seiner Komfortzone rauszutrauen. Wut, Hass, Angst. Das alles erzeugt man selber und gleichzeitig schadet man nur sich selber damit. Man erzeugt eine Waffe mit der man sich selber zerstört, während man sich beschwert, dass eine Waffe auf einen gerichtet ist. 

2019 hat kein Platz mehr für negative Menschen. Kein Platz für Lügen, kein Platz für Hinterhalt, kein Platz für unangemessenes Verhalten. Kein Platz für Menschen, die nicht an mich glauben. Kein Platz für Neid und Missgunst. Kein Platz für negative Gedanken. 

Denn 2019 sollen Träume zur Realität werden.

Fotospots in Sofia

Heerstraße Bonn



EN 2018 overwhelmed me. Looking back at that year, I only have one question left "2018, what was that?"

I ended my year by going to New York City. It was not only amazing because of the city or the fact that I didn't need to figure out what to do on New Years. It was the best decision because during my time there I got a lot of awarness. 
Back at home I look at the past year and I look at the person who I was that year. And it actually feels like a complete other person.

There have been some changes in 2018. For example, I quit my major and started a new study path. I got to know some amazing and good-hearted people. I saw new places and tried new food.

At the same time 2018 was not nice all the time. Last year I let my fears guide me through life. I concentrated on the wrong things, overthought so many things and situations. 
This year will be about growth and breaking old habits. To love myself more. To be happier and to experience more. To love more than to fear. More intentions and plans instead of only dreaming. More believing and doing.

Everyone is his own creator of happiness. We live in a generation where everything is possible. You can achieve anything you want, if you are consistent and hard-working. Getting out of the comfortzone.
Anger, hate, fear. Each of them is created by yourself and at the same time it only harms you. You create a weapon and at the same time you are complaining that this weapon is pointing at you.

2019 has no room for negative people. No room for lies, no room for ambush, no room for unappropriate behavior. No room for people who don't believe in me. No room for envy or disfavour. No room for negative thoughts. 
2019 is when dreams will become reality. This is what this year is about. 



Es ist eine Hassliebe. Ich hasse es und gleichzeitig liebe ich es. Hört sich kompliziert an und ist doch ganz einfach. Ich hasse diese Kälte, ich hasse es mir tausend Schichten anzuziehen, sich zu fühlen wie ein Eskimo. Dieser Moment wenn die Bahn auch noch Verspätung hat und du noch länger in dieser Kälte stehst. Und dir nichts mehr wünscht als schnell im eingekuschelten Bett zu liegen.

Chase your dreams in 2019

Doch ich liebe sie, weil sie meine Aufmerksamkeit auf andere Sachen lenkt.
Im Sommer will ich die meiste Zeit draußen verbringen, etwas erleben, so viel sehen wie nur möglich, jeden Sonnenstrahlen einsammeln. Doch im Winter zieht es mich nicht nach draußen. Es ist jedes Jahr aufs neue die Jahreszeit, die mich zur Ruhe kommen lässt.

Verbringe ich mehr Zeit im Warmen, so habe ich plötzlich Zeit für Prioritäten.
Mein Blog war eine sehr lange Zeit deaktiv. Kreativitätslücken und Zeitmangel waren wohl die Hauptursache. Doch sobald es anfing kälter zu werden, begann ich mich darauf zu freuen zu schreiben. Zu lesen. Ohne schlechtes Gewissen einen Abend mit einer Serie im Bett zu verbringen. Wieder an den Plänen zu arbeiten, die eingerostet sind. Mich mit mir selber beschäftigen.

Vergangene Woche saß ich noch in einem unglaublich süßen Cafe in Rotterdam und trank ausnahmsweise statt einem Kaffee, Chai Latte. Obwohl ich an etwas für die Uni arbeitete, macht die Kreativität an solch einem Ort Luftsprünge. Besonders da wir nun die letzten Tage des Jahres runterzählen, kommen Fragen auf.
Fragen wie: "Was habe ich dieses Jahr geschafft? Welche Ziele sind auf der Strecke liegen geblieben? Welche Fehler habe ich gemacht? Was habe ich dazu gelernt?" Einen Jahresrückblick werde ich dazu auf jeden Fall noch veröffentlichen, doch meine Ziele und Träume sind mir klar bewusst. Und je mehr ich an sie denke und sie präzisiere desto mehr freue ich mich jeden Tag an ihnen zu arbeiten und nächstes Jahr fortzusetzen.

Interior Cafe Inspirationen

Wie du ein Girlboss 2019 bist


Was mich jeden Tag inspiriert, ist die Welt da draußen. Es gibt so viele wunderschöne Orte, die ich noch nicht gesehen habe. Und einige Orte die ich wiedersehen will. So viele bewundernswerte und inspirierende Menschen. Und das vermutlich Schönste ist: Jeder deiner Träume kann in Erfüllung gehen. Jeder ist für seinen eigenen Weg und seine eigenen Handlungen verantwortlich.
Das einzige was man braucht ist ein klares Ziel vor Augen und ein Bewusstsein, was einen dorthin bringt. Will man z.B. schnell und erfolgreich sein Studium beenden, kämpft aber nicht gegen seinen inneren Schweinehund sich an den Schreibtisch zu setzen, braucht man sich nicht wundern, dass es nicht klappt. Das ganze gilt nicht nur für Erfolgsziele sondern auch für zwischenmenschliche Kontakte. Will man von loyalen und ehrlichen Menschen umgeben sein, sollte man selber solch ein Mensch sein und negative Menschen aus dem Leben entfernen.
Du siehst was ich meine: alles ist möglich, solange du deinen Weg überprüfst.

Der Weg zum Ziel ist entscheidend. Und man selber hat das Lenkrad in der Hand.
Was sind deine Ziele? Sind deine Handlungen wirklich auf deine Ziele abgestimmt?

Wie die Wege zum Ziel führen




EN It is a hate love thing. I hate it and I love it at the same time. It sounds complicated but it is quite simple. I hate this cold weather. I hate it to wear thousands of layers. Especially when you have to wait outside for your bus or train. At this moment there is nothing I wish more than to lay in my cozy bed.

However, I love it at the same time because I start focusing on the right things.
In summer I want to spend time outside, experience things and to see as much as possible and collect sunbeams. In winter I don't feel the urge to go outside. It is the time of the year that brings me tranquility. 

I spend more time inside and have more time of priorities. 
There was a time when my blog wasn't really in use. It was because of lack of creativity and time.  But as soon as it got colder, my vibration started to rise and I was looking forward to start writing again. To read. To stay in bed and binge watch a series. To work on plans I forgot. To spend time all by myself.

Last week I was in a super cute Cafe in Rotterdam. Even if I was working on something for my university I started to feel how the inspiration started coming in just by looking at this interior. As we start the countdown for 2019 there are more questions that pop up in my head. 
Questions like "What did I achieve this year? What goals did I forget during this year? What mistakes did I do? What have I learnt?" I will publish a review of my year and answer these questions but by now I do know what my goals are. And the more I think about them the happier I am to work on them every day and next year.

The world inspires me every day. There are so many beautiful places I haven't seen yet and there are some places I want to see again. There are so many admirable and inspiring people out there. And the best thing is: Every dream can come true.  Everybody is responsible for his own way and actions. Everything you really need is just a clear goal and a plan how to get there. If you want to succeed in college, for example, but you don't want to try and beat your laziness - you probably won't reach your goal. If you want to be surrounded by loyal and honest people you should be one by yourself and cut off the negative ones from your life. 
You get my point: everything is possible as long as you control your way.

Focus on your goals, focus on your way. You are your own life controller.
So what are your goals? Do you need to change your habits to get there?


Artikel Blogger Köln

Inspirierende Texte Blogger


Jeden Tag aufs neue passen wir unser Outfit an. An den Tagesablauf, an die Location, an die Temperatur. Unser Handy ist dabei in wirklich jeder Situation unser Begleiter. Habt ihr auch Situationen in denen euch das Handy etwas unhandlich vorkommt oder ihr dem ganzen einen anderen Look geben möchtet?

handyhülle iphone 6

Handys sind in der heutigen Zeit schon zum Statement geworden. Dabei geht es nicht nur darum welches Handy du hast, sondern welche Hülle du trägst oder wie viel Zeit du damit verbringst. Egal welches Handy man besitzt, mit der richtigen Handyhülle kann man vieles aus dem Design rausholen, aufpeppen, vielleicht etwas zum Ausdruck bringen.

Für mich persönlich waren Handyhüllen am Anfang ein Fashion Accessoire bis ich gemerkt habe, dass es in erster Linie mein Handy vor dem Totalschaden schützen soll. So habe ich mir persönlich eine sehr stabile und dadurch etwas voluminösere Handyhülle gekauft, die jeden Kratzer abfängt.
Doch muss ich zugeben, dass es Situationen gibt, in denen ich mein Handy in einer anderen Funktion benötige und dann diese Handyhülle wirklich sehr umständlich ist.

Als mich Handyhuellen angeschrieben hat, dass ich Produkte ihres Onlineshops testen darf, wusste ich schon ganz genau was ich benötige, denn ich war 2 Tage zu vor nach genau diesen Produkten das Internet am durchsuchen gewesen. Und ich bin mir sicher, dass ihr unter genau den selben Problemen leidet und euch jetzt denken werdet "Oh ja das nervt mich auch, das brauch ich!"

Das erste Problem vor dem ich in der Woche mehrmals stehe, ist mein Handy im Fitnessstudio. Ich gehe meistens 2-3 mal die Woche trainieren und motivierende Musik darf auf gar keinen Fall fehlen. Wir Frauen haben das "Glück", dass in unserer Sportleggins nun mal keine Hosentasche ist. Wohin also mit dem Handy, wenn ihr Übungen im Stehen oder mit Langhanteln macht und beide Hände belegt sind? Wie oft musste ich eine Übung kurz unterbrechen, weil mein Handy so wacklig lag, dass es sonst vom Gerät gefallen wäre? Dabei will man sich nur auspowern zur richtig guten Musik.

Wie löst man das Problem ganz einfach? Man legt sich ein Sportarmband für das Handy zu. Für alle die regelmäßig Sport machen: Die beste Investition! Es lässt sich am Oberarm mit einem Klettverschluss schließen, das Handy sitzt sicher in der dafür vorgesehenen Hülle und man hat noch ein kleines Fach für einen Schlüssel.
Obwohl ich seit Jahren trainiere, habe ich dieses Upgrade erst dank Handyhuellen vollzogen und es war eins der besten Ideen. Hier findet ihr die Auswahl der Sportarmbänder für unterschiedliche Handys, damit auch ihr euer Training mehr genießen könnt.

sportarmband handyhülle iphone

Wenn ich abends ausgehe oder auf Feiern wie Hochzeiten, trage ich am liebsten eine kleine Tasche oder Clutch. Wenn ich mein Handy und Portemonnaie mitnehme, sieht meine Tasche allerdings sehr schnell vollgestopft aus und manchmal habe ich Angst, dass ich im Trubel eins von beidem verliere.
Ich hatte schon lange im Kopf, was die Lösung hierfür sein könnte, doch nie sowas vorher gefunden:
Eine Portemonnaie-Handyhülle. Dabei handelt es sich um ein minimalistisches Portemonnaie, in dem Platz für Karten und Geld ist. Der Special dabei ist, dass Innen eine Handyhülle eingebaut ist, die sich auch noch abnehmen lässt! Der Stoff sieht sehr hochwertig aus und fühlt sich auch so an. Diese Portmonnaie-Handyhülle ist nur ein wenig größer als das Handy und somit perfekt zum Ausgehen.
Meine Hülle findet ihr hier, sie ist auch noch in anderen Farben verfügbar und auf der Website findet ihr noch weitere Detailbilder.

Ich besitze übrigens ein iPhone 6s und habe erstmal unter der Kategorie iPhone 6 Hülle mir einen Überblick über das Sortiment verschafft (und das ist wirklich riesig). Außerdem kann man in dem Onlineshop seine eigene Handyhülle designen und zu schicken lassen. Ein sehr cooles Geschenk für Weihnachten!

Habt ihr eine Handyhülle oder verzichtet ihr lieber drauf?

portemonnaie handyhülle für iphone


portemonnaie handyhülle




EN  We try to adapt our outfit to every situation in our life. However, our mobile phone is always with us but we never think about adapting the look of it too. You might think that there are not many possibilities to do that but think of how much you can change by using different phone cases. 

I had a cooperation with the German Onlineshop Handyhuellen where I could pick two different phone cases. 
First of all I really needed a sports wrislet. It is just so handy while doing your workout: your mobile phone is safe and you can listen to music no matter what exercise you are doing.
The other one is a wallet phone case. It is just two in one: The wallet is very small ( in the size of your phone) and has a phone case in it. This is perfect for going out.

Do you use phone cases?
DE Früher habe ich meinen Koffer für eine Woche Urlaub gerade so zu bekommen. Habe mich drauf gesetzt und mit der Hilfe von Mama den Reißverschluss zugezogen. 10 Mal habe ich mich gefragt, ob ich das wirklich alles brauche und die Antwort lautete immer ja auf jeden Fall. Also blieb alles drin, der Koffer prall gefüllt. Jahre später habe ich die Kunst des Packens raus und verreise für 5 Tage mit einem normalen Rucksack als Gepäck.



Mittlerweile bin ich genervt von zu viel Gepäck, bin erfahrener und weiß genau worauf ich achten muss. Als ich spontan entschied für 5 Tage nach Bulgarien ans Meer zu fliegen, war im Budget nur Handgepäck enthalten. Leider hatte ich meinen Handgepäckskoffer verliehen und der erste Tag war mit einer Stadtbesichtigung verplant - also musste alles in einen Rucksack passen. Dies war das leichteste Gepäck, womit ich jemals verreist bin. Und dennoch: mir hat es an nichts gefehlt und ich bin perfekt ausgekommen.

Falls ihr euch fragt, wie man das schaffen kann und ihr auch zu den vollgestopften-Koffern-Menschen gehört, hier ein paar Tipps um das Gepäck ein bisschen einfacher zu gestalten:

1. Zuerst die Schuhe aussuchen, dann die Outfits.  Für diesen Urlaub benötigte ich nur ein Paar Sandalen und ein Paar leichte Sneakers. Sind die Schuhe ausgesucht, lassen sich die Outfits auch leichter dazu finden. Fängt man zuerst mit der Auswahl der Outfits an, kommt am Ende raus, dass man für 5 Tage Urlaub 6 Schuhe benötigt. Falls ihr euch in diesem Dilemma wiedererkennt, versucht es doch mal anders rum.

2. Die Outfits raussuchen. Ich war 5 Tage unterwegs und habe mir 5 Outfits zusammengestellt. Jedes Outfit wurde zuhause anprobiert, sodass ich sicher gehen konnte, dass mir die Kombination getragen auch wirklich gefiel. Denn viel Spielraum ließ das Gepäck nicht zu.  Wenn man nicht nur Kleider mitnimmt, ist das Schöne an Hosen und Röcken, dass sie mit verschiedenen Oberteilen ein komplett neues Outfit ergeben.
Grundsätzlich solltet ihr darauf achten, dass ihr für euren Urlaub passende Kleidung mitnehmt - ob Wanderurlaub, Strandurlaub oder ein Städtetrip.

3. Nur die wichtigste Kosmetik mitnehmen. Meine Erfahrung bei Sommerreisen war, dass ich immer nur BB-Cream, Concealer, Augenbrauenstift, Eyeliner und Mascara benutze. Die Bräune lässt einen sowieso strahlen und viel schöner aussehen, da braucht man die restlichen Produkte nicht unbedingt. Zusätzlich habe ich noch meine Tagescreme mitgenommen.
Produkte, wie Shampoo oder Zahnpasta gibt es in jedem Land und sind sehr günstig zu erhalten. Das Gewicht und den Platz kann man also noch für anderes nutzen.

4. Sonstige Kleinigkeiten. Zusätzlich zu den Anziehsachen und Kosmetik hatte ich noch ein Buch mit (welches man natürlich durch ein Kindle ersetzen könnte), ein großes Strandtuch und eine kleine Umhängetasche für den Abend. Zwei paar Ohrringe waren ebenfalls genug an Schmuck. Neben meinem Ladekabel und Portmonee habe ich auch tatsächlich nichts mehr benötigt.

Fazit ist auf jeden Fall, dass weniger manchmal mehr ist. Ich habe realisiert, dass man gar nicht so viele Sachen braucht, um auf Reisen zu gehen und bin überglücklich endlich mit sehr leichtem Gepäck gereist zu sein.
Der Bulgarienurlaub selber war einfach nur entspannend. Das Land selber hatte zwar keine große Besonderheit für mich, doch am Meer ist es immer wunderschön. Tagsüber waren wir immer nur am Meer, haben leckere Eiskaffees getrunken und bulgarische Böreks gegessen. Abends sind wir sehr viel an der Promenade spaziert, haben lecker gegessen und waren gefühlt jeden Abend zum Sonnenuntergang am Strand.




EN When I was younger packing for a holiday was a tough thing for me. In the end I sat on my full suitcase and could barely zip it. A couple of weeks ago I decided to travel to Bulgaria for 5 days in order to visit a friend and to spend some time at the beach. As the budget was only enough for handluggage and my valise was provided for someone else I needed to travel with a regular backpack. So if you struggle with keeping your baggage small and light here are some tips.

1. Choose your shoes first.
For me it was clear that I only need a pair of sandals and a pair of light sneakers. If you choose your shoes first, it is easier to find matching outfits. If you choose your outfits first you might end up taking 6 pairs of shoes for 5 days with you. Sounds familiar? Then try to choose your shoes frist.

2. Choose your outfits.
As I was spending 5 days in Bulgaria I took 5 outfits with me. I tried every one of them on at home to check if I really like the combination. The good thing is that if you take trousers, jeans or skirts with you it is enough to just change the T-shirt. The outfit already looks all new. Just remind yourself to pick the right things for the kind of vacation you are doing.

3. Take only the most important cosmetics.
In former times I used to take a lots of make up products with me. I thought of every possible occasion and why I need most of the products. The reality is (especially on summer vacation) I only use some BB Cream, Concealer, Mascara, Eyebrow pencil and Eyeliner. Maybe one nude lipstick and that's it. Besides from these products I took my face cream for the day with me. Things like shampoo, shower gel or toothpaste is available in every county and very cheap. So think about leaving them at home and making you baggage lighter.

4. Other Stuff.
Furthermore, I packed a book, a big towel for the beach and a little bag for the evenings. And to be honest, I didn't need more. As you can see it was very little baggage and there was even room for more. Nevertheless, I realized that less is sometimes more.

 The vacation itself was so relaxing. The country itself was not that fascinating but it is always beautiful at the beach. And this is where we spent all of our time enjoying some Iced Coffees. In the evenings we took some very long walks and looked for pretty spots to have dinner.


DE Wir sagen oft, dass es die kleinen Dinge sind, die uns im Leben glücklich machen. Doch wie oft achten wir auf sie? Und wie oft bemühen wir uns diese in unser Leben zu etablieren, um unsere Lebensfreude und Lebensqualität zu steigern? Hier sind 10 einfache Möglichkeiten, die jeder umsetzen kann.

glücklicheres leben führen


Glücklicheres Leben führen


1. Playlist
Erstelle Playlist mit Liedern, die sofort deine Laune steigern.


2. Mach jemand anders glücklich
Eine gute Tat am Tag bringt nicht nur Pluspunkte bei anderen, sondern fördert auch die eigenen Glückshormone.


3. Schlafen
Ungenügend Schlaf mit Koffein zu pushen kann zwar funktionieren, schlägt dennoch auf die Laune. Langfristig gesehen ist es außerdem ganz schön ungesund und fördert nicht das Glücksgefühl.


4.Visualisiere deine Träume
Such dir eine Methode aus, welche dir gefällt: Ob ein Moodboard oder als Tagebuchform oder eine Liste. Schreibe in irgendeiner Form deine Träume nieder, halte sie dir immer wieder vor Augen und denke wenn möglich jeden Tag an sie. Vieles scheint viel angenehmer, wenn man das große Ziel vor Augen hat.


5. Konzentriere dich auf den Moment
Viel zu oft machen wir Sachen nebenbei. Konzentriere dich mal auf das, was du tust und versuch die ganze Freude daran auszukosten.


6. Denk dich positiv
Manchmal neigen wir dazu immer von dem Schlechtesten auszugehen. Wie oft trifft unser Worst-Case Scenario dann auch zu? Das nächste Mal durchbreche die Routine und mal dir die bestmögliche Version aus. Zu Beginn mag es schwer sein, doch hier gilt auch Übung macht den Meister.


7. Leg dein Handy weg
Auch wenn wir uns ein Leben ohne Smartphone und Co. kaum vorstellen können, passiert das Leben außerhalb des Bildschirms. Und das ist der Ort an dem ihr wirklich Glückseligkeit finden. Wir sollten uns ganz bewusst Zeit nehmen ohne das Handy klar zu kommen und lernen die Zeit auch zu nutzen.


8. Solo Dates
Glücklich sein hat sehr viel mit Selbstliebe zu tun. Und das bedeutet uns selber auf ein Date zu nehmen. Ob zum Schönheitssalon, ein Kaffee Date mit einem Buch oder ein Kinobesuch - je besser du mit dir selber klar kommst und dich selber verwöhnen kannst, desto glücklicher wirst du dich fühlen.


9. Bilde dich weiter
Im Leben hört man nie auf zu Lernen, doch du selber kannst entscheiden worin du dich fortbilden willst. Fortbildung kann auf Hobbys oder den Beruf bezogen sein. Es können Podcasts, Videos und Bücher sein oder auch Apps.


10. Style dich jeden Tag aufs neue
In vielen anderen Ländern ist es der ganz normale Alltag, dass es kein overdressed gibt bei Frauen. Ein knallroter Lippenstift ist im Alltag normal, genau so wie ein auffälliges Accessoire oder das Eyecatcher-Kleid. Style dich jeden Tag aufs Neue so, dass du dein Outfit liebst, dich selbstbewusst und glücklich fühlst.

Was würdet ihr zur Liste noch hinzufügen?



EN We use tu say that the small things are the ones that make us truely happy. But how much attention do we actually pay to them? How often do we really work on adding them more into our lives? Here are 10 simple ways you can start doing right now.

1. Create a playlist
Create a playlist including songs that will boost your mood immediately.

2.Make some one else happy

3.Sleep
Sleep is so important in order to feel good. So make sure to get enough sleep and don't try to make it always up with coffee.

4. Visualize your dreams
Create a mood board, start journaling or what ever you like and write all of your dreams down. It doesn't matter how big they are and the more details you can name the better. So think about them every day and remind yourself that they actually can come true if you work hard for them.

5. Focus on the moment
We stopped focusing on one thing but try to do everything at once. Just have some moments in your day when you stop and focus on whatever you are doing and feel the enjoyment of the moment. Maybe it is listing to a great song, having the coffee in the morning or having the opportunity to sleep in your bed at night.

6.Think positive
There are always situations that leave open questions in our head. This is when we start having phantasies with the worst scenarios. Next time stop your mind right there and force it to think about the best possible scenario.

7.Put your phone away
Okay we know that we are not the same without our phones. However, life happens outside your phone and this is the place you will find true happiness.

8.Solo Dates
Happiness means Self love. So start taking yourself out on dates. It might be a spa salon, a cafe or cinema. Learn to make yourself happy and to love spending time by yourself.

9.Improve yourself
We never stop learning in life. But you can decide on what to focus. So maybe there is a hobby you really want to improve or something at work. There so many possibilities in our days. There are books, videos, podcast, apps, online courses and way more. Just decide about what would make you happier?

10.Style yourself every day
Forget about what others might think and wear what you want. You should choose your outfit like you meet your worst enemy and you should really love and feel happy about your outfit. Life is too short for boring clothes.

What would you add to this list?
DE Sonntage sind ein wenig wie die Ruhe vor dem Sturm. Ein wenig Ruhe bevor die Wochenhektik anfängt, bevor man den Kaffee zum Wachbleiben statt dem Genuss runterkippt. Egal wie lang meine To-Do Liste am Sonntag ist oder ob ich den Tag einfach nur mit Serien schauen verbringen kann, ich liebe dieses Gefühl von schon fast erzwungener Ruhe.
Und in dieser Ruhe möchte ich ein paar Inspirationen der Woche mit euch teilen.

inspirierende dinge fürs leben


Durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen, habe mich ein wenig inspirieren lassen und bin nun davon begeistert. Bei Trello lassen sich verschiedene Boards mit Listen erstellen. Diesen Listen kann man verschiedene "Kärtchen" hinzufügen und sie mit Fristen, Kategorien etc. versehen. Einzelne Kärtchen und Listen lassen sich hervorragend hin und her verschieben.
Ich persönlich versuche nun so meinen Redaktionsplan für den Blog auf Trello aufzubauen. Es ist einfach sehr viel einfacher die Ideen festzuhalten, hin und her zu schieben und den Überblick zu behalten.
Doch genauso lässt sich diese App auch für alle anderen Projekte, einen Lernplan oder um das eigene Leben zu organisieren nutzen. Sonntag ist der perfekte Tag, um dies mal in Angriff zu nehmen,

  • Life Codes by Coco Chanel


Ich hab mich in dieses Video verliebt. Es ist wie eine kleine Entführung in eine zauberhafte Welt. Wie man sich fühlen sollte, wie man sich lieben sollte und wie man Kleinigkeiten voll auskosten kann.



  • Flower Power


Nach dem ich bei It's Gilda dieses wunderschöne Outfit gesehen habe, bin ich dem Blümchen Muster verfallen. Es fehlt nur noch, dass der Regen und das ständige Gewitter von Sonnenschein abgelöst wird. Hier ein paar meiner liebsten Teile.



  • Realität ist immer besser


Diese Woche erschien ein sehr persönlicher Beitrag meinerseits, der sehr viel Anklang bei euch gefunden hat. Die Reaktionen kamen nicht nur über den Blog, sondern auch über Instagram und Facebook. Die ganzen lieben Worte haben mich wirklich gerührt. Es war der Beweis, dass wir uns nach der Realität sehnen statt dem perfekten Lebensbild. Manchmal hat man das Gefühl die sozialen Medien verzerren alles. Alles muss perfekt laufen, sonst ist das Leben nicht lebenswert. Doch der Ausgleich von Höhen und Tiefen und den Dingen, die wir auf dem Weg lernen und die Menschen, welche uns begegnen. Dies ist die Realität und dies ist auch das schöne am Leben.

Ich werde meinen restlichen Sonntag dem Lernen widmen. Was macht ihr heute?



EN Sundays are somehow the silence before the storm. And it doesn't matter if you sleep all day or if you have some things on your To-Do List. The feeling stays anyways. It's the perfect day to get some inspiration.


I have discovered Trello a few days ago and I love it! It's an app where you can creat boards with different lists that have cards. You can switch the position, add dead lines or categories. It is perfect for organizing your blog, life or even study schedule. 

  • Life Codes by Coco Chanel
I found this video and felt so inspired. I love the combination of the luxury combined with true statements we all know. You can watch the video here or in the German section above.

  • Flower Power
After Gilda uploaded her post on her flower printed Culottes I can't get the flowers out of my mind. Check her post out! I showed you my favorite pieces above.

  • The reality is always better
After I uploaded this very personal post this week, I got a lot of messages from you. I am so happy that you love to hear all this real stuff. This is so inspiring. Because after all people want to see the real world, not the perfect pictures and stories that people sometimes tell us on social media. The imperfections make the reality and the beauty of life.

I will spend my time studying the rest of this sunday. What about you?
DE Wir Frauen haben nie etwas zum Anziehen – das stimmt so nicht ganz. Tatsächlich haben wir etwas zum Anziehen, allerdings gefällt uns unsere Auswahl nicht. In den letzten Monaten hat sich mein Geschmack gegenüber Mode und Stil sehr gewendet. Das Ergebnis war, dass ich jedes Mal vor meinem Kleiderschrank stand und einfach nur schlechte Laune bei der Auswahl bekommen habe. Bei diesem Problem musste schnell eine Lösung her!

was tun wenn Stilwandlung

Wenn du deinen Kleiderschrank hasst


Meine erste Initiative war es ein paar Sachen auszumisten und bei Kleiderkreisel reinzustellen. Gesagt, getan. Doch ein erleichterndes Gefühl war dann trotzdem nicht da. Mir wurde bewusst, dass es nicht nur an ein paar Blusen und Kleidern lag, sondern an meinem kompletten Sortiment. Ich habe wirklich den Inhalt meines Kleiderschrankes gehasst. Wie oft kommt es vor, dass man einen kompletten Geschmackswandel hat? Falls ihr euch auch in dieser Situation wiederfindet, hier ein paar Tipps, die auch mir geholfen haben.


1.Richtig Aussortieren

Wenn es darum geht den Kleiderschrank auszumisten, finden sich wirklich sehr viele Prinzipien. Ob in Kategorien sortieren oder überprüfen, ob man es überhaupt das letzte Jahr getragen hat. Für mich haben all diese Methoden nicht richtig funktioniert.

Meine Philosophie beim Aussortieren war Folgendes: Macht mich dieses Kleidungsstück glücklich? Wenn ich daran denke es Anzuziehen, fühle ich mich dann wohl und glücklich darin? Wenn die Antwort nein war, kam es auch nicht zurück in den Kleiderschrank. So landeten ca 70% meine T-Shirts im Aussortierkorb und ich vermisse kein einziges davon.


2.Was macht man mit den Aussortierten Sachen?

Ich persönlich habe so gut wie alles erstmal auf Kleiderkreisel hochgeladen. Auch wenn die Plattform nicht mehr so im Trend zu sein scheint, finde ich trotzdem, dass es noch die beste Adresse ist, um seine Kleidung zu verkaufen. Ich habe beschlossen bis Juni zu warten und die nicht verkauften Sachen auf einem Flohmarkt anzubieten. Da ich sowieso so viel Krimskrams habe, welches ich loswerden will, ist es für mich wirklich ideal.

Danach werde ich mich über Kleiderspenden informieren. Mir ist bewusst, dass es die Altkleidersammlung gibt, doch ehrlich gesagt gefällt mir die Politik dahinter nicht wirklich. Ich möchte, dass meine Kleidung für wirklich bedürftige Menschen freizugänglich ist. Falls ihr also Organisationen kennt, die Kleidung so verwerten, lasst es mich wissen.


3. Inspirationen sammeln

Kleidung raus bedeutet, dass man neue Kleidung braucht. Ich empfehle erstmal einfach nur Inspirationen zu sammeln. Macht euch Boards auf Pinterest, guckt euch Kombinationsmöglichkeiten an, welcher Trend euch gefällt und welcher zu euch passt. Letztendlich sind dafür Fashion Blogger dar, um den Style zu zeigen und Ideen zu geben, was für Outfits man anziehen kann. Auch wenn es Menschen gibt, die das für total unnötig halten, die Realitität ist jedoch, wie gut man sich fühlt, hängt auch mit der Kleidung zusammen, die man trägt.



4. Erstmal auf Basics setzen

Eine gute Idee ist am Anfang erstmal auf Basics zu setzen. Basics werden meistens nicht aussortiert und wirklich jeder besitzt welche. Sie sind sehr einfach zu kombinieren, denn dabei kann man nichts falsch machen. Gleichzeitig hat man unglaublich viele Kombinationsmöglichkeiten. Eine super Übergangslösung, so lange ihr eure Inspirationen sammeln und eine Idee in euch wachsen lasst.


5. Günstig wieder Einkaufen

Mit der Zeit soll sich der Kleiderschrank wieder füllen, und am liebsten natürlich für wenig Geld. Mein Tipp ist hier, die selben Plattformen zu nutzen, wie beim Verkauf: Kleiderkreisel und Flohmärkte. Ich bin wirklich penibel, wenn es darum geht Kleidung zu kaufen und dennoch kann ich bestätigen: wer sucht der findet. Wer neue Ware haben möchte und Primark vielleicht nicht so toll findet, dem kann ich Zalando oder auch Zalando Outlet ans Herz legen. Ich finde es einfach unglaublich gut, dass quasi alle Marken vertreten sind und auch ein Salebereich, sodass man wirklich günstige Angebote findet. Außerdem habe ich persönlich z.B. nicht wirklich Zeit um Shoppen zu gehen und bin ein großer Fan von Zalandos kostenlosem Versand!


Hattet ihr auch mal diese Phase? Wie habt ihr sie bwältigt?



Zu dem Outfit
Auch wenn ich ein großer Fan von schwarzer Kleidung bin, setzte bei schwarz gehaltenen Outfits gerne Farbakzente. An einem normalen Tag bevorzuge ich dabei erdige Farben, wie hier z.B. die khakifarbene Lederjacke und die Tasche. Zu Ausgehanlässen, darf es dann etwas knalliger sein oder mit goldenen Details. Habt ihr also Accessoires, die ein wenig ausgefallener sind? Dann kombiniert es mit sonst schwarz gehaltenen Outfits, so stehen die Accessoires im Vordergrund und das Outfit wirkt nicht überladen.

wenn du deinen Kleiderschrank hasst


EN We women never know what to wear. Sometimes we stand in front of our closet and feel like we really don't have anything we could wear. For me, my taste in fashion and my confidence in what I want to wear has changed the last couple month. I felt angry and depressed every time I opened my closet. So this is when I decided that I needed to change something about it.

1. Declutter your closet the right way
I know there a plenty of ways to declutter your closet. But if you really hate it, like me, this tip is the best for you: Take every piece and ask yourself "Is this making me happy when I think of how I am wearing it?" If the answer is no, don't think twice and remove it from your closet. Trust me, if it doesn't make you happy now, it probably won't by staying in your dresser. With this methode I cleaned out about 70% of my closet. And you know what? It feels great!

2.What to do with the clothes you don't want? 
In Germany we have a platform called Kleiderkreisel where we can upload our clothes and sell them. It is kind of a online fleamarket. Maybe your country has something similar. An other option is to sell your stuff on a fleamarket. I like the option of selling your old clothes because now you need some money to buy new things that make you happy! If there are pieces that you don't feel like seeling you can either give it to some of your friends or sibilings or donate them. If you want to donate your clothes please check out the policy of the company and make sure your clothes really go to people who are in need!

3.Collect new inspiration
So, if you got rid of your old clothes you have space for new! However, you don't want to make the mistake to buy the wrong things again. I recommend you to collect some inspirations first. Create a board on pinterest, join other boards and just take some time to get inspired and really feel what new style you would like to get. Don't forget: If you feel good in your clothes, you feel more confident and happier.

4.Go with the Basics
A really good option is to go with the basics for the beginning. They are easy to combine, super comfy and always look good. This is the perfect way to dress while you change your closet.

5. Cheap shopping
Now, it is time to fill your closet again. If you don't want to invest a lot of money in the beginning, start looking for clothes on fleamarkets. An other option is to shop the sale categories or the outlet of some shops. There are still a lot of pieces that you will love! With this strategy you will get more clothes for a less amount of money.

How did you solve this problem?

About the Outfit
I have to admit that I love black clothes. But when wearing a whole black outfit I like to involve some other colors with my accessoires. If it is a normal day I prefer using earthy colors like this khaki jacket and bag. If I want to go out I like use brighter colors or maybe something goldish. So, if you have some eye-catching accessoire try to combine it with a black outfit. It will look fantastic!

Jacket and Bag - Milano
Dress and Shoes - Boohoo


outfitideen mit langen kleidern für den Alltag

modernfh bedeckt kleiden



DE Wie oft haben wir uns schon vorgenommen "ab jetzt gehe ich regelmäßig zum Sport!", "Ab morgen esse ich gesund!" und wie oft hat es dann auch geklappt? Wir wollen nicht die Diät, wir wollen den gesunden Lifestyle. Doch dazu müssen wir uns erstmal an die Gewohnheiten, die zu dieser Lebenseinstellung gehören aneignen.

gesunde lifestyle durchstarten


Das gesunde Leben als Gewohnheit

Um einmal richtig durchzustarten braucht man etwas Selbstmotivation. Tatsächlich ist die Selbstmotivation keine Hexenkunst, sondern für jeden machbar. Doch darf man sich dabei nicht an anderen orientieren, sondern muss es sich ganz nach dem eigenen Geschmack selber aufbauen. Die Selbstmotivation ist der erste Baustein zu dem gesunden Leben und das was es aufrecht erhält. Ich möchte euch ein paar Fragen nennen, die ihr für euch selber beantwortet solltet, um ein stabiles Fundament zu haben.

1. Finde dein Warum

Warum willst du eigentlich Abnehmen, mehr zum Sport oder deine Ernährung umstellen. Dein Warum sollte etwas sein, was dir unglaublich wichtig ist. DIR und nicht jemand anderem.
Macht euer Glücksgefühl allerdings nicht davon abhängig. Wenn ihr mit dem Gedanken rangeht "Wenn ich 10 kg abnehme werde ich endlich glücklich" habt ihr das falsche Warum erwischt und werdet am Ende trotzdem kein Glück finden. Denn meist liegt der Grund für das Unglücklich fühlen ganz wo anders. Ein besser formulierter Ansatz wäre sich als Warum zu sagen, dass man sich dann wohler fühlt.
Meine persönlichen Gründe auf das Gesamtpaket zu achten ist, dass ich gesund sein will, ich mich trainiert viel wohler fühle und einfach viel zu gerne esse.

2.Ernährungsumstellung

Der effektivste Weg seine Ziele zu erreichen ist natürlich die Ernährungsumstellung. Die einen machen eine Diät. Die anderen sehen einfach ein, dass sie zu viele zuckerhaltiger Getränke konsumieren. Bei einer Diät ist es unglaublich wichtig sich ganz genau darüber zu informieren, was man wann essen darf und was nicht. Immer wieder begegnen mir Menschen, die eine Diät mit Halbwissen machen und sich dann wundern warum es nicht klappt.
Beim gesund Essen haben die meisten Menschen die Vorstellung, dass man sich Tag und Nacht nur von Gemüse ernährt. Was für ein verrückter Irrglauben. Bei gesunder Ernährung geht es um die Balance und man hat so eine leckere Vielfalt. Für eine Inspiration lohnt es sich einfach mal auf Pinterest zu stöbern. Gleichzeitig bedeutet ein gesunder Lifestyle nicht, dass die Pizza oder der Schokokuchen verboten sind. Man kriegt eher ein Gefühl dafür, was es heißt mit seiner Ernährung eine Balance zu haben.
Wenn euch die Ernährungsumstellung anfängt Spaß zu machen, wisst ihr, dass ihr es richtig macht.

3.Finde den richtigen Sport

Nur weil alle ins Fitnessstudio gehen, heißt es nicht, dass du es auch tun musst. Such eine Sportart, die dir Spaß macht. Vielleicht ist es Joggen gehen oder Schwimmen. Vielleicht Yoga oder auch Boxen. Finde das, was dir Freude bereitet und dich motiviert. Ich bin zurzeit nur im Fitnessstudio angemeldet, aber dort habe ich tolle Kurse und das gibt mir eine schöne Abwechslung.
Ein wichtiger Punkt hierfür ist auch die richtige Sportkleidung. Schöne Workoutkleidung motiviert mich, hält alles zusammen und sobald ich sie an habe, gibt sie mir eine zusätzliche Power. Dann noch die richtige Musik an und ich bin voller Motivation. Neben diesem Aspekt finde ich die passende Sportkleidung einfach so wichtig. Für mich gilt immer, dass die Leggins blickdicht sein soll, die Schuhe meinen Fuß stabilisieren und die Oberteile nicht so freizügig sind. Für alle die jetzt motiviert sind, habe ich ein paar Lieblingsteile verlinkt!

gesunde lifestyle als gewohnheit
(1) . (2) . (3) . (4)
Ich mag qualitativ hochwertige Kleidung, vor allem beim Sport, natürlich am liebsten. Wer wie ich gerne ein paar Schnäppchenkäufte machen will, sollte mal bei Planet Sports vorbeischauen. Dort findet ihr nicht nur eine große Auswahl verschiedener Marken - meine Favoriten sind übrigens Nike, adidas und Puma - sondern auch wirklich tolle Angebote!

4. Onlinemotivation

Auch die motiviertesten Menschen haben mal einen Hänger und keine Lust. Zum Glück gibt es im Internet verschiedene Motivationsquellen: Sucht euch ein gesundes Vorbild aus eurer Kategorie. Auf Youtube sind mittlerweile wirklich alle vertreten. Bitte keine Menschen, die am Tag von einem Salat und einem Joghurt leben, dass ist alles andere als gesund. Neben der Motivation bekommt ihr noch hilfreiche Tipps von diesen Menschen. Also zwei Fliegen mit einer Klappe!
Braucht ihr nur eine Motivation um euer Workout durchzuziehen, sucht nach "Workout Motivation" Videos. Zusätzlich hilft es eine extra Workout-Playlist anzulegen, auf die ihr euch selber konditioniert in Sportlaune zu kommen.

Auch wenn all diese Tipps dabei helfen dauerhaft die Motivation zu behalten, kämpfen wir dennoch regelmäßig gegen unseren Inneren Schweinehund. Aus diesem Grund ist euer Warum auch so wichtig. Zwingt euch durch, denn irgendwann ist es kein Zwang mehr und es ist keine Diät mehr sondern ein Lifestyle. Haltet euch das Ziel immer vor Augen und um ehrlich zu sein macht der Weg dorthin auch sehr viel Spaß. Und wenn er keinen Spaß macht, ändert an diesen Punkten etwas.

Was sind eure Erfahrungen? Was macht euch Probleme so richtig durchzustarten? Was hilft euch?


gesunde lifestyle durchstarten

EN How many times have you said to yourself that you will start going to the gym or start eating healthy? How often have you actually done it? We don't want the diet, we want the healthy lifestyle. Therefore we need to change our habits.

If you really want to start having a healthy lifestyle like a habit you need some selfmotivation. And this is something everyone can start off themselves. However, you should find your own motivations based on your preferences and priorities. Selfmotivation is the first component of building the healthy lifestyle habit. Here are some questions you should answer yourself in order to build your own foundation for the new lifestyle.

1. Find your reason
Why do you want to change something? If your answer is to impress someone, because someone wants it or because you think an other number at the scale will make you finally happy - you should start looking for other reasons. The are plenty of reasons why a healthy lifestyle habit is great and why you should really think about what is going into you body. However, you should find you own whys, list them up and think about them every time.

2. Change your nutrition
One of the first action steps to take is to change your nutrition. For some people it is just cutting off Fast-Food or sugar-drinks, for others it is the lack of knowledge what healthy food really is. If you want to do a diet read about it.  I see so many people saying they are doing a certain kind of diet but eating the wrong things. After a while they start wondering why they don't loose any weight.
Nevertheless, the healthy lifestyle habit is about eating healthy constantly. Unfortunately people think eating healthy means only salads, soups and fruits. Well, it includes all these but it is much more than this. You have such a great variety of products and recipes. Just take a look about pinterest and you get all the different delicious dishes that will motivate you to change your nutrition.

3.Find your own Workout
Just because everybody is going to the gym doesn't mean you have to do the same. Find some sports you really love. There are so many things to do! What about running or swimming? Or maybe Yoga or boxing? Or mix two different sports up, just find something that you love doing in order to make working out a habit.
When working out your clothes are so important! I hate it when your gym leggins are not opaque. They need to hold everything together without you needing to care about it while your workout. For my favourite gym clothes take a look at the picture in the german part of the post.

4.Online motivation
Thanks to Youtube there is an unlimited amount of online motivation. Find a person that inspires you and that has the same goals as you. But please! choose someone who is not eating only one salad and an apple a day. Look for healthy people in order to become healthy too. Most of the time you get useful tips as well.
If you only need a motivation to start your workout for the day, look for "workout motivation" on youtube. I promise you, you will get some videos that will make you jump out of the bed and want to workout.

What experiences have you made? What are your problems of starting a healthy lifstyle habit? What does help you to be consistent? 
DE Vielleicht hat der ein oder andere vom Vintage Flohmarkt "VinoKilo" bereits gehört: Es handelt sich, um einen SecondHand Flohmarkt, der abwechselnd in unterschiedlichen Städten stattfindet. Die Besonderheit ist, dass man hier pro Kilo bezahlt anstatt per gekauftem Stück.

Vinokilo Review


Schon viel davon gehört und viel über die großartige Shoppingtour auf diesem Flohmarkt geträumt, stand für mich schon seit über einem Monat fest, dass ich im April auf den VinoKilo Flohmarkt in Köln gehen will.
Leider war schon die Anfahrt eine Geduldsprobe, nachdem wir für die Strecke von Bonn nach Köln gut 90 Minuten gebraucht haben, statt 50 Minuten. Angekommen am Odoniengelände um kurz nach 14 Uhr, schien die Schlange gar nicht so lang. Leider passierte uns der Klassiker: Die Schlange ging noch um die Ecke weiter. So warteten wir nochmals 90 Minuten bis wir endlich an der Kasse angekommen waren. Unser Warten wurde von ein wenig Live Musik erträglicher gemacht und zum Glück hat das Wetter auch mitgespielt. Der Eintritt kostet 3€ pro Person. Online gab es auch Tickets, um die Schlange zu überspringen. Den Preis hierfür weiß ich leider nicht, wäre aber auf jeden Fall eine Überlegung wert..

Nach der langen Reise hatten wir wirklich Hunger. Drinnen gab es nur einen Essensstand, an dem es etwas teure Burger und Pommes gab, wobei die Pommes schon ausverkauft waren. Aber na gut wir waren wegen den Klamotten dort und nicht wegen dem Essen. Also machten wir uns immer noch optimistisch auf die Suche nach Schätzen.
Die Kleiderauswahl war sehr Vintage: ausgefallene Muster und Schnitte und sehr viele Sachen im Used-Look. Die Kleidungsstücke waren sehr bunt und wirklich retro. Es gab sehr viele Levi's Jeans, Lederjacken und Jeansjacken, allerdings wirklich im gebrauchten Zustand. Leider war auch die Menge an ausgestellter Kleidung sehr gering, beziehungsweise ich habe um einiges mehr erwartet. Wir haben innerhalb von 10 Minuten alle Kleiderstangen ein Mal durchgeguckt und ein paar Sachen auch anprobiert. Mir persönlich sahen die Sachen viel zu abgenutzt aus und der Stil war etwas zu ausgefallen.

Wer allerdings den alternativen Modestil mag, die 80er Mode oder mit Liebe Kleidung, die vielleicht etwas gebraucht aussieht, wieder verwertet, der kann dort auf Schatzsuche gehen. Da dies meinem Geschmack überhaupt nicht entspricht, wurde ich auch leider nicht fündig. Wieder andere gingen mit vollen Tüten raus. Dieser Flohmarkt heißt nicht umsonst Vinokilo, denn dort soll es auch sehr guten Wein geben. Probiert habe ich ihn selber nicht, doch die meisten Besucher schienen überzeugt zu sein.

Mein Fazit ist, dass dieser Flohmarkt meinen Geschmack von Vintage auf jeden Fall verfehlt hat. Doch jeder hat seinen eigenen Geschmack und wer ein wenig Richtung Hipster oder Alternativ geht, dem könnte es dort durch aus gefallen. Vor einem Besuch dort solltet ihr euch selber fragen, was ihr erwartet. Eine große Menge an Schnäppchen Markensachen oder Kleidungsstücken von unseren geläufigen Einkaufsketten findet man dort nicht. Wer allerdings wirklich auf Mode im Retrostil steht und sich in ausgefallenen Mustern und Schnitten wohlfühlt, sollte dort mal vorbei schauen.

Habt ihr den Flohmarkt besucht? Wie war euer Eindruck?

Vinokilo Erfahrung




EN So today's post is something that is more interesting for my German readers. It's a review about a fleamarket in Germany that takes place in different cities of the country. The concept is that you get a bag where you just put clothes in it. In the end you pay per kg and not per bought piece of clothing. 
I think this idea is really cool.

If you are interested in visiting one, it is called "VinoKilo". It's an Vintage/ Second Hand Fleamarket. However, the colors and pattern are very crazy and most of the clothes look like they have been worn for 20 years already. I know some people really like this hipster fashion but I don't. So, I didn't buy anything but I think there are a lot of people that enjoy that kind of fashion.
DE Der Frühling ist die Zeit der Städtereisen. Ein sehr beliebtes Ziel ist Mailand. Ich habe leider nur 24 Stunden in dieser traumhaften Stadt verbracht, doch das Wichtigste mitgenommen. Hier ein paar Tipps meinerseits für den Tagesausflug in die wunderschönen Stadt Milan.

tagesausflug mailand tipps

Mailand ist bekanntlich die Fashion Hauptstadt Italiens. Und eins kann ich bestätigen: Die Italiener haben Stil. Ich hätte die meiste Zeit auch einfach damit verbringen können im Cafe zu sitzen und die Menschen fasziniert zu beobachten. Doch wenn man schon so kurz in Mailand ist, will man die Zeit auch richtig nutzen. Wie sieht man also das Wichtigste von Mailand? Wo macht man die tollsten Fotos? Am besten ein Spaziergang mit dem man alles abdeckt!

Zum Glück gibt es Flüge mit denen man spätestens gegen 8 Uhr in Mailand landet. Von dort aus gibt es Busse, die euch zum Hauptbahnhof mitten in die Stadt fahren. Die Fahrt dauert ca 40 Minuten und kostet euch maximal 9€. Da man für einen Tag kein Gepäck braucht, verliert man keine Zeit am Flughafen und ist sogar schon gegen 9 Uhr in Mailand. Für ca 4€ könnt ihr euch dort ein Ticket holen, mit dem ihr durch ganz Milan fahren könnt.

Solltet ihr an einem Samstag nach Mailand reisen, könnt ihr einen der Flohmärkte/Märkte besuchen. Auf Schnäppchenpreise hofft man hier vergeblich, doch hier und da gibt es ein gutes Angebot und es ist einfach schön mal das italienische Feeling zu kriegen. Ein Markt befindet sich auf der Strecke zum San Siro Stadion (Viale Fauché) und ein anderer an den Kanälen (Porta Genova). Dadurch lassen sich beide "Sehenswürdigkeiten" mit dem Markt verbinden. Wer nur einmal kurz durchlaufen möchte, um ein paar Fotos zu machen, schafft auch beide. Die öffentlichen Verkehrsmittel kommen zügig nacheinander, sodass man keine Zeit mit Warten verliert.

Der Touristen Hotspot und die Sehenswürdigkeit schlechthin in Mailand ist der Duomo: Der Dom Mailands. Ein wunderschönes Werk, vor dem sich die Touristen nur so tummeln. Hier kann man wunderschöne Fotos machen, auf Wunsch auch mit Tauben (gegen eine kleine Spende an die Männer, die euch unaufgefordert Vogelfutter in die Hand schütten). Der Duomo lässt sich auch besichtigen, doch leider war bei uns die Schlange viel zu lang, sodass wir es sein ließen. Ist man nur 24 Stunden in Mailand ist es sicherlich nicht so tragisch diesen Teil zu überspringen.

Mailänder Dom

Direkt neben dem Duomo befindet sich eine luxuriöse Shopping Mall. Die meisten von uns können sich das Einkaufen dort zwar nicht leisten, doch allein wegen der Architektur ist es schon einen Besuch wert. Zwar ist es dort die meiste Zeit wirklich extrem voll, doch mit ein bisschen Glück kann man dort wunderschöne Fotos schießen. Hierfür müsst ihr nicht viel Zeit einplanen, doch ein Stop ist es auf jeden Fall wert.

Mall neben duomo mailand

Nach einem Spaziergang weiter durch die wunderschöne Altstadt gelangt man zum prächtigen Castello Sforzesco, einem alten Schloss, welches sehr zu Fotos einlädt. Hier drin finden sich auch Museen, falls man etwas mehr Zeit hat. Ansonsten lohnt es sich einen Spaziergang durch dieses gigantische Werk zu machen und es einfach mal auf sich wirken zu lassen. Verschiedene Architekturen in großem Ausmaß.
Hinter dem Castello findet man den Simplonpark, durch den man bei gutem Wetter einen Spaziergang machen kann. Hier sitzen die Menschen auf der Wiese und lauschen den Live-Musikern oder machen sich im Parkcafé mit Kaffee und und Kuchen gemütlich.

schöne parks in mailand

da vinci museum mailand


In der anderen Richtung vom Duomo (je nachdem wie viel Zeit man hat, kann man zurückspazieren oder einfach schnell die Metro nehmen) findet man in 5 Gehminuten ein Kunstmuseum, in dem das Abendmal von Leonardo da Vinci ausgestellt ist. Sicherlich eine gute Alternative bei schlechtem Wetter oder um noch ein wenig Zeit zu vertreiben. Doch für jeden Kunstfreund ein Genuss. Außerdem kommt man von hier hervorragend und sehr schnell wieder zum Hauptbahnhof für die Heimfahrt.
Eine erschwingliche Shoppingstraße befindet sich ebenfalls neben dem Duomo. Dort findet man neben gängigen Geschäften (wie z.B. Zara) auch einige, die wir hier in Deutschland nicht haben. Wer also unbedingt etwas shoppen möchte, wird hier sicherlich fündig.

In der Altstadt gibt es viele Möglichkeiten lecker typische Pizza und Pasta zu essen. Doch Achtung Pasta ist bei den Italienern sowas wie eine Vorspeise (erste Gang) und darum sehr klein gehalten. Nichtsdestotrotz sehr lecker und auf jeden Fall empfehlenswert. Grundsätzlich findet man eigentlich überall um den Duomo herum Restaurants und Imbisse. Probiert auf jeden Fall die typisch Italienische Küche (wer kann schon einer Pizza widerstehen), holt euch auf dem Spaziergang Eis und lasst euch die Dolci auf der Zunge zergehen!

Tagesausflug Mailand tipps

luxus shopping mall mailand

architektur mailand fotos




EN Spring is the perfect time for city trips and Milan is a very popular destination. So today I have some tips and advice for you if you are going to do a citytrip to Milan.

If you arrive on a Saturday morning (like I did) you have the opportunity to start the day with a market. The prices are not really cheap but it is a nice first experience and maybe you find something anyways. One market (Viale Fauche) is on the way to the San Siro stadium. So it's a great way to see both.

The main tourist attraction in Milan is the Duomo. It's a huge and very beautiful cathedral. You can take some really nice pictures here but be careful: There are a lot of thieves and people that give you some braclets or food for the birds (without you asking) and then want money from you.
You can go into the cathedral if you buy a ticket. However, the line was so long that we decided to not waste any time.

Next to the Duomo there is a luxury shopping mall. Most of us can't afford to go shopping there but you need to see it. The architecture is stunning - I couldn't get enough of this beauty. Nevertheless, most of the time it's very crowded in there. But if you are lucky you get an empty moment so you can take a nice picture.

Behind the shopping mall starts the historic distric. You can take a walk through it and enjoy the beautiful architecture. After your walk you reach the Castello Sforzesco, an old and huge castle. It's a very powerful construction. Its size is impossible to underline in pictures. After passing the castle you reach the beautiful Simplonpark where you can listen to some live music, drink a coffee with some cake or just relax. 

On the other side of the Duomo is a famous museum where you can find "The Last Supper" by Leonardo da Vinci. If you have a rainy day or time left you should really visit this museum.
Otherwise you can find a nice shopping street in the street running parallel to the museum.
So, it doesn't matter if you spent one day (like me) or a few more in Milan there is a lot to see and to do. However, in my opinion these are the most important stops if you are short of time.

24h in milan what to do


What to see in 24h in milan


italienische gassen Mailand

Tagesausflug Mailand tippsSpazierroute in Mailand

Blogger Template Created by pipdig
counter